Besondere (?) Mail App gesucht

02. Jun 2017 09:47 Uhr - RoKe

Liebe iOS-Gemeinde,

ich suche eine Mail-App für iOS (Nutzung auf einem iPHone unter iOS 10) mit folgender Besonderheit.

Das Mail-Account läuft als IMAP. Zwei Personen nutzen dieses Account gemeinsam. Das Problem: neue Mails werden als gelesen angezeigt, so bald einer von uns sie aufgemacht hat, weil diese Eigenschaft (gelesen/ungelesen) auf dem Server gespeichert und synchronisiert wird.

Ich suche also eine Mail-App, die sich selbst merken und anzeigen kann, ob eine Mail auf dem Gerät angesehen wurde oder nicht. Wenn ich auf dem iPhone Mails anschaue, möchte ich sehen, ob Mails da sind, die ich nicht gelesen habe, unabhängig davon, ob der andere Nutzer sie schon gelesen hat.

Kennt ihr eine App, die dies kann?

Herzlichen Dank im Voraus für eure Vorschläge

RoKe

Ein Email-Konto ist IMMER auf eine Person bezogen. Genau wie ein gedruckter Brief in einem Umschlag nur die Person öffnen darf, für den er bestimmt ist. Es gibt da Gesetz des Briefgeheimnis. Darunter fällt auch die Email!

Warum also nicht 2 Konten? Man kann doch auch eine automatische Weiterleitung auf das 2. Konto einrichten?! Warum nur so eine verquere Lösung?

M@rtin

Das gibt es doch.

Das ist die Email-Adresse eines zweier-Teams im Arbeitskontext. Mail an das Team kann und soll von beiden gelesen werden und Mails sollen von dieser Adresse von beiden gesendet werden. Deshalb ist die IMAP-Variante richtig. Die Kollegen können untereinander sehen, was der andere geschrieben hat, genau, als würde einer im echten Büro-Ordner den papiernen Schriftverkehr studieren, um die Bearbeitung eines Vorgangs fortzuführen, den der Kollege begonnen hat. Bei Personalwechsel bleibt die Adresse erhalten, schließlich geht es um die Institution, die kommuniziert, nicht die Person.

(Ich kann mir übrigens im privaten Bereich auch Familienadressen vorstellen, die so funktionieren - alle Familienmitglieder lesen und können schreiben, wenn alle damit einverstanden sind. Aber das ist ein anderes Thema...)

Darum ging mein Frage gar nicht. Ich habe die Nutzung eines IMAP-Kontos beschrieben, und IMAP synchronisiert eben alles, auch den Status "gelesen/ungelesen". Ich suche also keine "verquere" Lösung, sondern eine bequeme, die technische möglich sein muss.

Es wäre nämlich bequemer, wenn die Mail-App auf meinem Gerät unabhängig von der IMAP-Snychronisierung merken würde, ob eine Mail auf diesem Gerät schon gelesen wurde. Dann müsste ich nicht die obersten Mails (und das können viele sein) inhaltlich überfliegen, um zu sehen, ob ich sie schon kenne - da wäre ein Zeichen/Fahne/was auch immer sichtbar da. Auf meinem privaten Konto funktioniert das durch die Eigenschaft "gelesen/ungelesen", im beschriebenen beruflichen Kontext eben nicht.

Im Prinzip ließe sich das z.B. durch einen Extra-Tag, der bei neuen Mails gesetzt und nach dem Lesen (auf dem Gerät) wieder gelöscht wird, umsetzen - dieser Tag musste auch nur die App selbst "erkennen". Andere Lösungen wären sicher möglich.

Also: gibt es auf meine eigentliche Frage Antworten?

Wenn es keine solche App mit dieser Fähigkeit gibt, muss ich damit leben, dass ich doch immer die obersten Mails überfliege, um neue zu erkennen. Ich möchte mir diese Arbeit (Zeit) sparen.

Danke im Voraus

RoKe

… wie ein Programm – hier der Mailserver – erkennen soll, WER die Mail gelesen hat? Zugriff hat grundsätzlich jeder von jedem Gerät aus. IdR ist das eben nur eine Person, die z.B. mit Handy, Laptop und stationärem PC auf die eigenen Mails zugreift. Wäre das anders, müsste man in dem genannten Fall immer alle Mails mehrmals lesen, jeweils auf Handy, Laptop und PC. Das ist deutlich zu umständlich.

Was du willst müsste auf dem Mailserver vermerkt werden, das ist meines Wissens nicht möglich und gewünscht.

[quote=M@rtin]Ein Email-Konto ist IMMER auf eine Person bezogen. Genau wie ein gedruckter Brief in einem Umschlag nur die Person öffnen darf, für den er bestimmt ist. Es gibt da Gesetz des Briefgeheimnis. Darunter fällt auch die Email[/quote]

Was für ein Blödsinn! Es einzig eine Frage des verwendeten Serverprotokolls POP3 oder eben IMAP. iOS Mail verwendet IMAP als Standard, daran kann man m.W. auch nichts ändern. Das eMail Konto unseres Vereins wird von mindestens 5 Leuten benutzt. Damit Änderungen einer Person nicht auf dem Server wirksam werden, wird es unter POP3 abgefragt, also nicht mit iOS Mail sondern Thunderbird oder Apple Mail (bei beiden kann man das Protokoll wählen). Mein privates eMail Konto frage ich sowohl mit IMAP (Mobilgeräte) wie auch POP3 (Mac) ab.

Also, wenn Du mal wieder keine Ahnung hast - Nuhr!

Wie wäre es damit: Nehmen wir an, die Mails werden an mail@deinefirma.de geschickt und das ist wiederum kein Postfach, sondern ein Verteiler auf du@deinerfirma.de und derandere@deinefirma.de, wobei beide Personen per IMAP auf beide Konten zugreifen. Dann sieht jeder, was der andere gelesen hat. (Wobei ich diese Aufgabenstellung auch nicht ganz sinnvoll halte, aber das ist meine persönliche Meinung. Hier wäre eine Projektverwaltung besser platziert. Daylite soll angeblich demnächst eine ähnliche Funktionalität unter iOS demnächst bekommen.)

[quote=MacManiac]...
Also, wenn Du mal wieder keine Ahnung hast - Nuhr![/quote]

Wer hier ohne Ahnung hat, bist du. Und einen Lösungsansatz sehe sehe ich nicht in deinem Beitrag, im Gegensatz zu meiner Antwort. Du hast ja förmlich auf einen Angriff auf mich gewartet! Wer sich zurückhalten sollte, bist Du! Wenn dir das nicht gefällt, wenn ich hier antworte, dann ist das dein Problem!

M@rtin

Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Auf meine Frage ist leider keine/r so richtig eingegangen.

@ollo: ich habe geschrieben, dass mir schon bekannt ist, dass der IMAP-Server nicht merken kann, welches Gerät die Mails abgerufen hat, geschweige denn, welche Mails auf welchem Gerät tatsächlich angeschaut wurden - wie denn auch? Deshalb habe ich gefragt, ob es eine App gibt, die dies auf einem Gerät kann, denn nur auf dem Gerät selbst könnte das verfolgt und in der App gekennzeichnet werden.

Ein POP-Account bietet (weil ohne Synchronisierung) diese Funktionalität auf jedem Gerät, nicht aber die Synchronisierung der gesendeten Mails (das brauchen wir auf Arbeit aber). IMAP synchronisiert alles, aber Gerät-unabhängig. Ich will das beste beider Welten und würde mich freuen, diese Funktionalität irgendwo zu finden. Ich bin mir sicher, das lässt sich programmieren (mein Beispiel in meiner zweiten Post mit einem Tag wäre sicher umsetzbar). Bloß: hat jemand das schon getan?

Kann mir jemand meine Frage beantworten? (Obwohl ich die Antwort schon ahne)

Gute Nacht

RoKe

Der Vorschlag von avado mit der Weiterleitung ist doch eine gute Idee.
Was spricht denn dagegen?

Ansonsten gibt es als professionelle Lösung sogenannte "request tracker", die auch die Antworten koordinieren.
..mal danach googeln.

mit deinen geschilderten Kriterien (Weiterleitung an persönliche email-boxen geht ja auch nicht da dann der Reply nicht funktioniert) sehe ich eigentlich nur eine Möglichkeit (nicht technischer sondern Workflow mässig).

Bsp:

Email-Box ist "buha@Firma.de"

Silvia und Theo sollen diese Emails lesen & bearbeiten.

es werden zusätzlich Folders erstellt:
- gelesen_Theo
- gelesen_Silvia
- gelesen_Alle

Grundsatz: jeder email in der "inBox" ist noch von niemanden gelesen.
Sobald Theo eine Email in der Inbox gelesen hat, schiebt er sie in "gelesen_Theo",
zusätzlich prüft Theo obs in "gelesen_Silvia" Mails hat, liest sie und schiebt sie in "gelesen_Alle".

ähnlich (aber umgekehrt ;-) ) macht es Silvia.

es lassen sich dann weitere Folders denken "inBearbeitung_Theo" etc. damit man den Überblick hat wer an was dran ist.

[quote=jammann]ev. Arbeitsworkflow anpassen ?[/quote]Macht Sinn - das werde ich man bei einem Vereinsaccount einführen, bei dem die Problematik ganz ähnlich ist.
Dankeschön :-)

Gruß Uli

Hast du dir schon MailButler angeschaut.
Das ist zwar kein Programm und kein Workflow, aber ein Assistent.
Du kannst Mails damit ua farblich markieren, daraus eine Aufgabe machen oder Notizen erstellen. Ebenso eine Verknüpfung/Weiterleitung an "Apple-Erinnerungen" (und dadurch an BusyCal od Things) ist möglich oder automatische Markierung mit Tags.

Dabei denke ich mir folgende Abläufe: Der eine macht eine Aufgabe daraus, der andere häkelt sie ab. Od jeder macht eine Notiz, wenn er/sie die eMail gelesen hat.
usw.

Ich kenne die gesamte Funktionalität von MailButler nicht. Aber vielleicht ein Ansatz (od. eine Zwischenlösung)?

Liebe Grüsse
firlefanz

Zitat: "iOS Mail verwendet IMAP als Standard, daran kann man m.W. auch nichts ändern."

Abgesehen von diesen direkt hässlichen Auswüchsen sei vermerkt, dass man in iOS-Mail natürlich die Wahl zwischem einem generell zu bevorzugenden IMAP- und einem POP3-Account hat - das zu dem Wissensstand mancher lauter Schreiber hier...

Aber das POP3 hilft bei dieser Fragestellung leider auch nicht weiter:)

Die Idee von firlefanz mit dem MailButler finde ich doch schon sehr hilfreich! Aber den MailButler gibt es nur im macOS...

Einfacherer Ablauf mittels der FARBMARKIERUNGEN von Mail selbst (macOS, allerdings nicht iOS - also noch KEINE Lösung für RoKe):
Der eine markiert als Erstleser eine Mail ROT, der andere BLAU - liest der jeweils Zweite die Mail wird einfach entfärbt ;-)
-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

[quote=MacManiac]
Was für ein Blödsinn! Es einzig eine Frage des verwendeten Serverprotokolls POP3 oder eben IMAP. iOS Mail verwendet IMAP als Standard, daran kann man m.W. auch nichts ändern. ...

Also, wenn Du mal wieder keine Ahnung hast - Nuhr![/quote]

Lieber MacManiac, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht den Nuhr zitieren.
Etwas Höflichkeit lohnt sich daher meistens ;-)

In iOS kann man sehr wohl auf POP3 ändern. Allerdings ist dazu ein Trick notwendig. Man muss zunächst falsche Verbindungsdaten angeben, mit der Fehlermeldung kommt dann die Möglichkeit, alles manuell einzustellen, dann kann man auch POP3 wählen.

So etwas ist nicht vorgesehen bei eMail. Ausser POP und die Clients entsprechend einstellen daß alle Mails am Server bleiben
Ich kenne keine Anwendung die das löst aus dem Appstore. Für solche Dinge installieren sich Firmen CRM Lösungen oder ein Ticketsystem in die dann gearbeitet wird.
Aber als iPhone App fürs Mail wirds da wohl nichts geben.

Ich hatte nicht mit so vielen unterschiedlichen Ideen gerechnet - und wie es scheint, war für mehrere etwas dabei :-).

Danke, macheinz, für deine wohl abschließende Antwort - das, was ich mir wünsche, gibt es nicht.

POP mit Mails auf dem Server lassen hatten wir lange benutzt, aber da waren halt die gesendeten Mails nicht gegenseitig einsehbar, und zu diesem Zweck immer eine Kopie an uns selbst zu schicken wurde zu blöd.

Mit der IMAP-Variante sind wir zufrieden - nur die letzte Sahne oben drauf hätte ich gerne gehabt. Es bleibt also für mich dabei, dass ich die ersten Zeilen einer Mail lesen muss, um zu sehen, ob ich sie schon kenne. Das macht am wenigsten Arbeit.

Vielen Dank an die Macgadget-Gemeinde!

RoKe

[quote=Oliver] In iOS kann man sehr wohl auf POP3 ändern. Allerdings ist dazu ein Trick notwendig. Man muss zunächst falsche Verbindungsdaten angeben, mit der Fehlermeldung kommt dann die Möglichkeit, alles manuell einzustellen, dann kann man auch POP3 wählen.[/quote]

ODER:
Man schaltet WLAN und mobile Daten ab, wenn man für Mail ein Account einrichtet...
-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

[quote=interessiert]ODER:
Man schaltet WLAN und mobile Daten ab, wenn man für Mail ein Account einrichtet...
-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads[/quote]

Danke für die Info :-)

Was Du brauchst ist eine Mailbox für Teams. So nach dem Muster:

https://www.zendesk.de/inbox/

"Inbox löst die Probleme, die auftreten, wenn mehrere Personen die gleiche E-Mail-Adresse verwenden."

Was ich allerdings bevorzugen würde, wäre eine freie Opensource-Lösung, webbasierend. Und da habe ich bisher aber auch noch nichts entdeckt.