Fotos/iMovie

06. Feb 2018 14:17 Uhr - Franz

Für mich war iPhotos und iMovie immer der Speicherplatz wo ich dem Namen entsprechend die Aufnahmen speicherte. Nun werde ich darüber belehrt, daß iMovie lediglich dazu dient Videos zu beschneiden. Fotos sei dazu da, sowohl Photos als auch Videos zu speichern. Ist das bei Fotos anders als damals bei iPhotos? Gibt es gewisse Regeln an die man sich halten soll oder bleibt das jedem überlassen? Ich kann mir schon vorstellen, daß man Videos nach dem Schneiden auslagert weil sich mit der Zeit einiges ansammelt die das Programm einbremsen könnten. Wenn man wenig Videos hat kann man wahrscheinlich auch iMovie als Sammelort verwenden. Wenn es zu viele werden kann man sie ja jederzeit exportieren.

die vielen kleinen Videoclips, z.B. mit dem iPhone erstellt, kommen zusammen mit den Bildern in Fotos und größere Film bleiben in iMovie. 

Filme vom iPhone importiert kommen in Fotos an, das war auch schon in iPhoto so. Mit dem "Lagern" von Videos in den Schnittprogrammen wäre ich vorsichtig. Importierst du 100 GB in FinalCut hast du je nach Einstellung danach ein paar hundert Gigabyte auf der Platte. FinalCut und iMovie sind vergleichbar. Daher gilt: Filme in den Schnittprogrammen schneiden und danach unbedingt ausgeben (rendern). Dieses Ergebnis hat wieder normale Grösse, das würde ich dann auf eine externe Platte, oder den Filme Ordner legen. Bei kleinen Filmen kannst du das vernachlässigen. 

Hast du Freunde, die dir täglich lustige Videos auf WotzÄpp schicken und werden die in Fotos gespeichert, wirst du ohne Aufräumen auch nicht lange glücklich mit dieser Einstellung bleiben. Da ist dann die separate Videos Rubrik ideal, um schnell aufzuräumen