Frage zur Auflösung des Retina-Displays

Hab mal eine Frage zum Retina-Display meines MB Pro 15" von 2015:

Die native Auflösung lt Apple liegt bei 2880 x 1800 Pixeln.

Wenn ich bei Monitoreinstellung "mehr Fläche" wähle und dann einen Screenshot mache, bekomme ich aber Bilddateien mit Auflösungen von 3360x2100 oder sogar 3840x2400 Pixeln.

Wie kann ein Display mit 2880 x 1800 Pixeln als Screenshot mehr Pixel haben?
Mach ich einen Denkfehler?

Wird hochgerechnet ,

Wird hochgerechnet , entsprechend Deiner Vorgaben / Einstellungen.

Achso?

D.h. interpoliert? Aber was soll das bringen, außer dass die Fläche in Relation zu den Schriften und Symbolen größer wird?

Wieviel Rechenleistung geht mir da flöten?

3840x2400

Dein Display macht immer 3840x2400. Wenn man eine andere Einstellung auswählt, dann werden Schriften und Fenster-Deko etc. größer dargestellt "wie wenn es 2880x1800 wäre". So bleibt die Schrift scharf. Gepixelt wird es nur dann, wenn für ein Element keine Retina-Version hinterlegt ist. (Alte Programm-Icons z.B.)

Bin verwirrt

D.h. die native Auflösung entspricht nicht der physikalischen Auflösung?