iMac spät 2009 Core 2 Duo: Lohnt sich ein Upgade?

14. Apr 2017 17:22 Uhr - RoKe

Liebes Forum,

unser alter iMac - 21,5 Zoll spät 2009 mit Core 2 Duo und 4 GB RAM - läuft immer noch unter OS X 10.6.8. Langsam aber stetig klappen mnache Dinge nicht mehr, z.B. kann Firefox nicht in der neuesten Version laufen. Der Rechner wird vorwiegend für ein Bisschen Home Office sowie fürs Filme schauen (DVD-Laufwerk) benutzt, also zurzeit nichts schweres.

Es wäre möglich, das Gerät mit mehr Arbeitspeicher und einer SSD aufzurüsten - etwas Aufwand und geschätzt um die 200 €, weil keine große SSD benötigt wird. Das traue ich mir zu.

Aber: Lohnt sich das? Core 2 Duo bleibt eben Core 2 Duo. Wäre es sinnvoller, doch in etwas Neuerem zu investieren, was dann aber für die Zukunft ausgestattet sein sollte? Was sollte ich bei der Entscheidung beachten bzw. nicht übersehen?

Für Rückmeldungen, Anregungen, Empfehlungen, etc. wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße und ein schönes Osterfest wünscht

RoKe

Die zur Zeit aktuellen iMacs werden auch für nächsten Jahre zukunftssicher sein. Ob Du das erwartete Modell mit TB-3/USB-C für Dein Home-Office benötigst kannst nur Du entscheiden. DVD-Laufwerke haben die alle nicht.
Versuch doch mal folgende Kombi:
Aktueller Mac mini und ein 80 cm Fernseher mit HDMI und eingebauten DVD-LW
http://www.qvc.de/qvc.product.465215.html?sc=465215-SRCH&cm_sp=VIEWPOSI…

Alternativ: iMac und externes DVD-Laufwerk.
Dir auch schöne Ostern.

[quote=RoKe]Liebes Forum,

unser alter iMac - 21,5 Zoll spät 2009 mit Core 2 Duo und 4 GB RAM - läuft immer noch unter OS X 10.6.8. ....
Es wäre möglich, das Gerät mit mehr Arbeitspeicher und einer SSD aufzurüsten - etwas Aufwand und geschätzt um die 200 €, weil keine große SSD benötigt wird. Das traue ich mir zu.
Aber: Lohnt sich das? Core 2 Duo bleibt eben Core 2 Duo. ....
Für Rückmeldungen, Anregungen, Empfehlungen, etc. wäre ich sehr dankbar.
Herzliche Grüße und ein schönes Osterfest wünscht RoKe[/quote]

Ich habe noch ein MBP 3.1 (2008) am Start, auch Core2Duo. Bei dem hat sich die SSD extrem gelohnt. Es läuft jetzt auf El Capitan, was aus Sicherheitsgründen unbedingt zu empfehlen ist. Damit tut es sich Vergleich zu Snow Leo schon schwer, ist aber immer noch schneller als mit 10.6.8 und Festplatte.

Bei Snow Leo solltest unbedingt den Time Server ausschalten, der eine gravierende, nicht gepatchte Sicherheitslücke darstellt.

Auch schöne Ostern.

Packe den Arbeitsspeicher bis unter die Kante voll, 16GB sollten laut Mastracker gehen, dazu die SSD und Du denkst, du würdest vor einem neuen Rechner sitzen!
Ich würde Mac OS 10.11 empfehlen, das gibt es sogar noch offiziell aus dem Appstore. Bei mir hatte der Umstieg von SnowLeopard auf den Kapitän ohne Probleme funktioniert. Ich habe noch ein PBPro von 2009 im Einsatz, ebenfalls Core 2 Duo, läuft wie eine Eins -- damit mache ich sogar Sachen mit Indesign, Illustrator und Co.