Nach Preissenkung: Gutschrift für iPhone-Käufer

Die überraschende und deutliche Preissenkung für das iPhone hat für Verärgerung unter Apple-Kunden gesorgt. Etliche iPhone-Besitzer fühlen sich vor den Kopf gestoßen, weil sie dem Ruf Apples gefolgt sind und sich kurz nach Verkaufsstart ein iPhone zugelegt haben, nun aber feststellen müssen, dass das Gerät plötzlich um 200 Dollar günstiger zu haben ist. Auf diese Kritik hat Apple-CEO Steve Jobs nun höchstpersönlich reagiert. In einem offenen Brief kündigte er einen 100 Dollar-Gutschein für alle iPhone-Käufer an.

iPhone"Ich habe hunderte E-Mails von iPhone-Besitzern erhalten, die wegen der Preissenkung um 200 Dollar zwei Monate nach der Markteinführung verärgert sind. Nachdem ich jede dieser E-Mails gelesen habe, bin ich zu einigen Schlussfolgerungen gekommen", schreibt Jobs.

Der Apple-Mitbegründer betont, dass er von der Richtigkeit der Preissenkung überzeugt sei. Das iPhone sei ein bahnbrechendes Produkt, das der Konkurrenz weit voraus sei. Durch den reduzierten Preis wolle man im anstehenden Weihnachtsgeschäft so viele iPhones wie möglich verkaufen. Gleichzeitig weist Jobs auf die Gesetze der Technologiebranche hin. Produkte seien schnell veraltet, Preissenkungen an der Tagesordnung. Jobs räumt ein, dass die ersten iPhone-Käufer ein gewisses Vertrauen in Apple investiert hätten und dies müsse man bei Unternehmensentscheidungen berücksichtigen.

Aus diesem Grund bietet Apple jedem Kunden, der ein iPhone zum Originalpreis erworben hat, einen Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Dollar für die Apple Retail Stores und den Apple Online Store an. Die Details werden derzeit ausgearbeitet und sollen in der kommenden Woche veröffentlicht werden.