TinkerTool System in neuer Version

Neben TinkerTool 3.8 hat der Entwickler Marcel Bresink heute auch die Version 1.8 (2,2 MB, mehrsprachig, Universal Binary) von TinkerTool System veröffentlicht. Diese wurde um Unterstützung für Mac OS X 10.5 ergänzt und kann auf Wunsch Code für bestimmte Prozessortypen aus Anwendungen entfernen. "Beispielsweise kann ein Programm, das Code für alle PowerPC-Prozessoren und zweitens für den PowerPC G5 enthält, so ausgedünnt werden, dass nur noch G5-Code enthalten ist", so Bresink. TinkerTool System 1.8 erkennt Programme, die unter Mac OS X 10.5 durch ein digitales Siegel geschützt sind. Operationen, die ein Siegel brechen könnten, werden laut Bresink automatisch vermieden.

TinkerTool System 1.8 setzt Mac OS X 10.3.8 oder neuer voraus und kostet 8,33 Euro. Das Update von einer früheren Version ist kostenfrei. Das Utility bietet umfangreiche Funktionen für Systempflege und Zugriff auf versteckte Betriebssystemfunktionen. So kann TinkerTool System beispielsweise Spotlight abschalten oder den Spotlight-Index neu aufbauen, den Startton des Macs deaktivieren, Sprachpakete entfernen, nicht benutzte Einstellungsdateien löschen und Programme komplett deinstallieren.