AT&T-Chef: UMTS-iPhone kommt 2008

29. Nov 2007 17:30 Uhr - sw

Apple wird im kommenden Jahr ein verbessertes iPhone mit UMTS einführen. Dies sagte AT&T-Chef Randall Stephenson heute auf einer Konferenz in Santa Clara, Kalifornien. AT&T ist der exklusive Netzbetreiber für das iPhone in den USA. Dort wurden bis Ende September 1,4 Millionen iPhones verkauft. Ob das UMTS-iPhone teurer wird als die aktuelle Version, die nur EDGE unterstützt, konnte Stephenson nicht sagen: "Der Preis wird von Steve Jobs bestimmt." Apple will im kommenden Jahr weltweit zehn Millionen iPhones absetzen. Nach Expertenmeinung wird der Hersteller den Vertrieb dann deutlich ausweiten - sowohl auf Asien als auch auf Australien und Kanada sowie weitere Teile Europas.