Performance-Schub für Safari

04. Jun 2008 11:00 Uhr - sw

Apple arbeitet weiter mit Hochdruck daran, den hauseigenen Web-Browser zu beschleunigen. Bereits das Mitte März erschienene Safari 3.1 brachte umfassende JavaScript-Optimierungen mit. Ein komplett neu entwickelter JavaScript-Interpreter mit dem Codenamen "SquirrelFish" verspricht auf diesem Gebiet künftig eine noch bessere Performance. Wie die WebKit-Entwickler in ihrem Blog mitteilen, ist "SquirrelFish" im SunSpider JavaScript-Test 1,6x schneller als WebKit 3.1 aka Safari 3.1. Zudem bestehe Raum für weitere Optimierungen. Der neue JavaScript-Interpreter, der unter Mac OS X auch Firefox 3.0 und aktuelle Opera-Builds klar hinter sich lässt, dürfte innerhalb der nächsten Monate Einzug in Safari halten.