Apple aktualisiert Final Cut Express

29. Aug 2008 02:00 Uhr - sw

Für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Express 4.0 ist ein Update erschienen. Die Version 4.0.1 verbessert nach Angaben Apples die Stabilität des Programms bei Verwendung von Plug-ins von Drittherstellern und die Kompatibilität mit AVCHD-Camcordern. Darüber hinaus wurden in Final Cut Express 4.0.1 verschiedene kleinere Fehler beseitigt. Das kostenfreie Update ist über die Software-Aktualisierung verfügbar. Final Cut Express ist der "kleine Bruder" von Final Cut Pro und richtet sich an Hobbyfilmer. Die Software ist im Handel zum empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro erhältlich und setzt mindestens einen mit 1,25 GHz getakteten G4-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, eine Quartz Extreme-kompatible Grafikkarte und Mac OS X 10.4.10 voraus.