Neuer iPod nano von Apple

09. Sep 2008 21:30 Uhr - sw

Auf einem Presse-Event in San Francisco (Videoaufzeichnung hier) hat Apple heute den iPod nano der vierten Generation vorgestellt. Ein neues, schlankes Design, bis zu 16 GB Speicherkapazität, eine überarbeitete Benutzeroberfläche und ein Breitbild-Display – das sind die wesentlichen Neuerungen.

Der neue iPod nano ist ab sofort zum Preis von 149 Euro (acht GB) bzw. 199 Euro (16 GB) in den Farben Silber, Lila, Blau, iPod nano 4GGrün, Orange, Gelb und Pink, als (Product) RED Special Edition und in Schwarz erhältlich. In der Schweiz liegen die Preise bei 229 bzw. 299 Franken.

Der Mediaplayer bietet ein längliches Design mit einer abgerundeten Aluminium- und Glasabdeckung, ein LED-beleuchtetes Breitbild-Display mit zwei Zoll (320 x 240 Pixel) und einen Beschleunigungssensor, der bei Drehung des Geräts automatisch in die Cover Flow Ansicht oder bei leichtem Schütteln in den Shuffle Modus wechselt. Der neue iPod nano ist lediglich 6,2 Millimeter dick und damit der dünnste iPod der jemals gefertigt wurde, so Apple. Er ist neun Zentimeter hoch, 3,8 Zentimeter breit und wiegt 36,8 Gramm.

Die überarbeitete Benutzeroberfläche wurde mit der Funktion "Genius Music" ausgestattet, die auf einen Klick Wiedergabelisten von stilistisch zueinander passenden Songs erstellt. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 24 Stunden bei der Musik- und bis zu vier Stunden bei der Video-Wiedergabe an.

Auch die Audioaufnahme ist nun möglich. Voraussetzung ist eines von zwei neuen Headsets: In-Ear-Kopfhörer mit hoher Klangqualität, Mikrofon und Fernbedienung für 79 Euro und normale Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung für 29 Euro.

In seiner Präsentation betonte Apple-Chef Steve Jobs die Umweltverträglichkeit des neuen iPod nano. Das Gerät sei frei von Quecksilber, PVC, bromidhaltigen Flammschutzmitteln und Arsen, zudem sei es gut recyclebar.

Vorausgesetzt werden Mac OS X 10.4.11 bzw. Windows XP/Vista sowie iTunes 8.0.

Kommentare

Schon bestellt! Freue mich auf das - zumindest den Fotos nach - edle Design und die Genius Music Funktion. Ich befürchte aber, dass die nur mit korrekt betitelten bzw. mit Tags versehenen Liedern richtig funktioniert.

So ein riesen Zinober wegen zwei verbesserten Produkten und zweier verbesserter Software. Klar, dass der Aktienkurs da abstürzt. Wer mit so viel Tamtam eine Pressekonferenz ankündigt und dann nur Evolution statt Revolution bringt, darf sich nicht über das Feedback wundern.

Sieht schon chic aus. Das heißt, der Nano 3 wird jetzt zum Ladenhüter. Dann kann ich mir so einen günstig schießen! ;-)