iTunes Store: DRM-freie Musik von Sony BMG?

Im Mai 2007 startete Apple den Verkauf von DRM-freier Musik im iTunes Store (DRM = Digital Rights Management; Kopierschutzsystem). Musik ohne Kopierschutz, in höherer Qualität, zum gleichen Preis – in diesem Konzept sieht Apple die Zukunft. Zwar ist das Angebot an DRM-freien Songs im iTunes Store in den letzten eineinhalb Jahren kontinuierlich gewachsen, doch dieser Zuwachs geht größtenteils auf das Konto unabhängiger Musiklabels. Nach wie vor ist EMI das einzige Schwergewicht der Branche, das bereit ist, seine Musik ohne Kopierschutz im iTunes Store anzubieten.

iTunesDie drei anderen großen Labels – Sony BMG, Universal und Warner – setzen im iTunes Store unverändert auf DRM. Ganz im Gegensatz zu Amazon MP3, wo alle vier großen Musiklabels ihre Produkte ohne DRM anbieten. Hinter den Kulissen arbeitet Apple offenbar daran, diesen Wettbewerbsnachteil zu egalisieren.

Wie 9to5Mac berichtet, soll in den kommenden Wochen auch Sony BMG in den Vertrieb von DRM-freier Musik im iTunes Store einsteigen. Dies würde die Position der Apple-Plattform stärken und zugleich den Druck auf Universal und Warner erhöhen, mit Sony und EMI gleichzuziehen.

Die Ankündigung eines Deals zwischen Apple und Sony BMG könnte zur Macworld Expo 2009 in San Francisco erfolgen, die vom 05. bis zum 09. Januar stattfindet.