Bericht: Mac OS X 10.6 auf Macworld Expo

19. Dez 2008 16:00 Uhr - sw

Apple will sein neues Betriebssystem Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" offenbar ausführlich auf der Macworld Expo 2009 in San Francisco vorstellen. Nach Informationen der Zeitung Guardian lässt der Computerkonzern den Entwicklern derzeit unter der Hand Hinweise zukommen, wonach Mac OS X 10.6 früher als geplant ausgeliefert werden soll. In seiner Keynote auf der Macworld Expo werde Apple-Marketingchef Phil Schiller das neue Betriebssystem zeigen und die Technologien OpenCL und Grand Central als wesentliche Neuerungen hervorheben, schreibt das Blatt. Der Bericht des Guardian deckt sich mit einer Aussage eines Apple-Managers von November dieses Jahres.

Jordan Hubbard, Director Unix Technology Group von Apple, wies in einer Präsentation auf dem Fachkongress LISA '08 darauf hin, dass Mac OS X 10.6 im Laufe des ersten Quartals 2009 auf den Markt kommen soll. Mac OS X 10.6 wurde im Juni 2008 auf der Apple-Entwicklerkonferenz erstmals vorgestellt. Damals erklärte der Computerkonzern, dass das neue Betriebssystem in etwa einem Jahr ausgeliefert werden soll. Bis zur Präsentation von Hubbard gingen Experten wie Anwender daher von einer Markteinführung im zweiten oder dritten Quartal 2009 aus.

Mac OS X 10.6 Snow Leopard
Offenbar in den Startlöchern: Das neue Betriebssystem Mac OS X 10.6


Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" bringt viele Neuerungen mit, darunter umfassende Optimierungen für Multi-Core-Prozessoren (Grand Central-Technologie), Unterstützung für bis zu 16 Terabyte (TB) Arbeitsspeicher, Beschleunigung von Rechenaufgaben durch Auslagerung auf Grafikchips (OpenCL), native Exchange 2007-Anbindung, das optimierte QuickTime X, volle Unterstützung für das moderne Dateisystem ZFS, Safari 4.0 mit stark beschleunigtem JavaScript, ein 64-Bit-Kernel und Umstellung aller Anwendungen (inklusive Finder) auf Cocoa.

Kommentare

Ich interessiere mich in erster Linie für die restlichen Bug-Fixes für System 10.5. Mein Apple Mail stürzt hin und wieder gerne mal ab, die eingerichteten Sounds funktionieren hin und wieder nicht und meine Apple Quicktime Voice-Nachrichten kann ich unter Apple Mail nicht abhören. Der Quicktime Slider bewegt sich zwar jedoch ohne jegliche Ton-Ausgabe. Das Schließen und ein Neustart der Applikation schafft hierbei Abhilfe.

graphically & sincerely,

Marc Klein