Neues 17-Zoll-MacBook Pro wird ausgeliefert (Update)

Vor sechs Wochen stellte Apple das neue 17-Zoll-MacBook Pro mit Ganzmetallgehäuse und Nvidia-Chipsatz vor. Jetzt läuft die Markteinführung des Geräts an. Seit Montag verschickt Apple Versandbestätigungen an Kunden, die das 17-Zoll-MacBook Pro am Tag der Ankündigung oder kurz danach im Online-Store des Herstellers bestellt haben. Die ersten Lieferungen dürften am Mittwoch oder Donnerstag bei den Kunden eintreffen. Ursprünglich sollte Apples neues Flaggschiff-Notebook bereits ab Ende Januar ausgeliefert werden. Ohne Begründung verschob das Unternehmen jedoch den Auslieferungsbeginn auf Mitte Februar.

Das 17-Zoll-Laptop gibt es zu Preisen ab 2499 Euro bzw. 3599 Franken (Standardkonfiguration mit 2,66 GHz, vier GB Arbeitsspeicher, 320 GB Festplatte). Besonderheiten: Ein leistungsstarker Akku mit einer Laufzeit von bis zu acht Stunden, eine optionale Antireflexionsbeschichtung (Aufpreis 45 Euro bzw. 65 Franken) und bis zu acht GB Arbeitsspeicher. Die Aufpreise für Solid State Drives (SSDs) hat Apple erst in dieser Woche gesenkt (MacGadget berichtete). Wer das 17-Zoll-MacBook Pro mit 128-GB-SSD bestellt, zahlt 280 Euro (400 Franken) mehr. Beim 256-GB-SSD beträgt der Zuschlag 700 Euro (1000 Franken).

Neues 17-Zoll-MacBook Pro
Neues 17-Zoll-MacBook Pro: Auslieferung beginnt


Ebenfalls optional erhältlich ist ein 2,93 GHz-Prozessor (Aufpreis: 270 Euro bzw. 390 Franken). Damit ist das 17-Zoll-MacBook Pro das leistungsstärkste Notebook, das Apple jemals gebaut hat. Wie bereits beim 15-Zoll-Kollegen sind zwei Grafikchips verbaut (GeForce 9400M und GeForce 9600M GT), zwischen denen sich je nach Leistungsbedarf umschalten lässt. Die GeForce 9400M ermöglicht laut Apple einen netzunabhängigen Betrieb von maximal acht Stunden, bei der GeForce 9600M GT sind es bis zu sieben Stunden.

Nachtrag (18:00 Uhr): Die ersten Geräte sind heute bei Apple-Store-Kunden eingetroffen. Auch erste Benchmark-Werte des 17-Zoll-MacBook Pro 2,93 GHz liegen inzwischen vor.