T-Mobile benennt neue iPhone-Tarife um

Wie berichtet, führt(e) T-Mobile Deutschland zum 02. Februar und zum 02. März neue iPhone-Tarife ein, die unter dem Namen "Combi Flat" und "Combi Relax" laufen. Sie lösen die bisherigen "Complete"-Tarife ab, die zum 28. Februar eingestellt werden. Nun kündigte der Mobilfunkanbieter eine Rückkehr zur Bezeichnung "Complete" an: "T-Mobile hat sich entschieden, den Namen Complete beizubehalten, weil Kundenbefragungen zu Tage gebracht haben, dass für unsere Kunden die Complete-Familie eine hohe Bekanntheit besitzt und zudem vor allem mit dem iPhone in Verbindung gebracht wird", erläutert Pressesprecher Alexander v. Schmettow auf Anfrage von MacGadget. Aus "Combi Flat XS-L" wird somit "Complete XS-L" und aus "Combi Relax 60-1200" wird "Complete 60-1200".

Die neuen iPhone-Tarife im Überblick:

Complete-Tarife

Die neuen "Complete XS-L"-Tarife (vorher "Combi Flat"), gültig ab 02. März


Complete-Tarife

Die neuen "Complete 60-1200"-Tarife (vorher "Combi Relax"), gültig ab 02. März


In den Tarifen "Complete XS" und "Complete 60" werden nach Ausschöpfung des Inklusiv-Datenvolumens 49 Cent je verbrauchtem MB fällig. In den Tarifen "Complete S/M/L" und "Complete 120/240/1200" tritt ab einem Datenvolumen von 300/1000/5000 MB eine Bandbreitendrosselung auf 64 Kbit/Sekunde beim Download und 16 Kbit/Sekunde beim Upload in Kraft. Jede Gesprächsminute nach Ausschöpfung der Kontingente bzw. außerhalb von Flatrates kostet 29 Cent.

Bis Bestellung bis zum 31. März entfallen der Grundpreis für zwei Monate und die einmalige Bereitstellungsgebühr. Für junge Kunden bis 25 oder Studenten bis 29 Jahren stehen außerdem der "Complete S" und der "Complete 120" mit einem Rechnungsrabatt von zehn Euro (Reduzierung der monatlichen Grundgebühr) zur Verfügung. Ein Tarifwechsel von den "Complete"-Tarifen der ersten Generation in die neuen "Complete"-Tarife ist unter Berücksichtung der Downgrade-Sperre möglich.

Im Gegensatz zu den alten "Complete"-Tarifen verbieten die neuen Tarife jedoch die Nutzung des Datenvolumens mit anderen Geräten (zum Beispiel USB-Modems). Die Datenflatrate darf ausschließlich mit einem Handy ohne angeschlossenes Notebook genutzt werden.

Kommentare

Immer noch zu teuer

T-Mobile verlangt 0,19€ für jede Zusatz-SMS und 0,29€ für jede Gesprächsminute außerhalb der Flatrates/Inklusivbudgets.

Ich nenne soetwas Wucher. Die Discounter (blau.de, klarmobil.de) verlangen 0,09€ pro SMS/Minute. T-Mobile als "Markenanbieter" dürfte höchstens 0,15€ verlangen. Alles andere darüber ist einfach unerhört. No way, so gehts nicht.