Neuer iMac für Bildungseinrichtungen

Apple bringt demnächst eine neue iMac-Konfiguration für den Bildungsbereich auf den Markt. Der Alu-iMac mit 20-Zoll-Bildschirm verfügt über einen mit 2,0 GHz getakteten Core 2 Duo-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, eine 160-GB-Festplatte, einen achtfach DVD-Brenner und einen GeForce 9400M-Grafikchip. Der Preis in den USA beträgt 899 Dollar.

Allerdings kann das Gerät laut AppleInsider ausschließlich von Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen, jedoch nicht von Schülern, Studenten, Lehrern oder Dozenten bestellt werden. Die Auslieferung soll in etwa vier Wochen beginnen. Der Preis für Europa steht noch nicht fest.

Mit dieser speziellen iMac-Version kommt der Computerkonzern den häufig mit Finanzproblemen kämpfenden Bildungsinstitutionen entgegen. Allerdings würde sich der iMac wohl auch unter Schülern und Studenten großer Beliebtheit erfreuen, falls Apple sich eines Tages dazu entschließt, den Verkauf des Geräts auf diese Kundengruppe auszudehnen.