Gerücht: Neues iPhone mit Kompass

Das iPhone der dritten Generation wird offenbar über einen eingebauten Kompass verfügen. Darauf deutet ein Eintrag in einem Debug-Menü des iPhone OS 3.0 hin. Screenshots dieses Debug-Menüs hat die Web-Site Boy Genius Report veröffentlicht. Ein digitaler Kompass würde die Tauglichkeit des Apple-Smartphones als Navigationsgerät weiter erhöhen, da sich mit dem Kompass die aktuelle Blickrichtung des Nutzers feststellen lässt. Richtungsanzeigen, besonders für Fußgänger, werden dadurch noch präziser, außerdem könnten Lexika Informationen zu Gebäuden und Landschaften liefern.

Experten gehen davon aus, dass der Hersteller das neue iPhone auf seiner Entwicklerkonferenz (WWDC 2009) im Juni vorstellen wird. Als weitere Neuerungen sind schnellere Prozessoren, ein größerer Speicher und eine bessere Digitalkamera im Gespräch.

Die WWDC 2009 findet vom 08. bis zum 12. Juni in San Francisco statt.