Neues iPhone: Schneller, mehr RAM?

Vier Wochen vor der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2009 in San Francisco (08. bis 12. Juni) bringt sich die Gerüchteküche in Höchstform. Im Mittelpunkt des Interesses steht die nächste iPhone-Generation, die Apple nach Expertenmeinung auf der WWDC vorstellen wird. In einem chinesischen Forum sind nun die vermeintlichen Hardware-Spezifikationen des neuen iPhones aufgetaucht.

Die Informationen sollen von einem Mitarbeiter der Firma Foxconn, die im Auftrag Apples das iPhone herstellt, stammen. Demnach bietet das neue iPhone angeblich einen mit 600 MHz getakteten Hauptprozessor (bisher 400 MHz; gleiches UMTS-iPhoneModell wie im aktuellen iPhone), doppelt so viel Arbeitsspeicher (256 statt 128 MB) und eine 3,2-Megapixel-Digitalkamera mit Autofokus (bisher 2,0 Megapixel ohne Autofokus).

Ein Kompass, ein Radio und eine auf 32 GB verdoppelte Flash-Maximalkapazität seien die weiteren Eckpunkte des iPhones der dritten Generation. Gehäuse, Display und Akku sollen gegenüber dem aktuellen iPhone weitgehend unverändert bleiben. Durch den schnelleren Prozessor und den größeren Arbeitsspeicher soll das neue iPhone spürbar flotter arbeiten, wird in dem Forum behauptet.

Die dort veröffentlichten Daten erscheinen durchaus plausibel und decken sich mit früheren Gerüchten (in puncto Digitalkamera, Kompass und Speicherkapazität). Zudem sind schon in der Vergangenheit gelegentlich Informationen aus Apples Zuliefererkreisen an die Öffentlichkeit gesickert, die sich später als korrekt herausgestellt haben.

Dennoch: Gewissheit wird erst die WWDC 2009 bringen, sofern Apple das neue iPhone tatsächlich auf der Entwicklerkonferenz präsentieren wird. Der Countdown läuft.

Kommentare

zu: Neues iPhone: Schneller, mehr RAM?

yepp, New iPhone specs leaked -- 600MHz CPU, 32GB, 3.2MP cam
mit screenshot
http://www.engadget.com/2009/05/12/new-iphone-specs-leaked-600mhz-cpu-32gb-3-2mp-cam/

Liest sich gut

Diese Gerüchte (sind für mich ganz stimmig) zusammen mit den Neuerungen von iPhoneOS 3.0 ergeben ein nettes Paket. Damit dürfte Apple dann wohl so ziemlich jeden verbliebenen großen Kritikpunkt beseitigt haben (Kamera mit Autofokus, MMS, Copy&Paste, schnellere CPU, A2DP...).

Jetzt müsste nur noch T-Mobile endlich vernünftige Tarife machen bzw. ein zweiter iPhone-Partner für Deutschland her.