iPhone 3G S jetzt im Handel

19. Jun 2009 12:30 Uhr - sw

Das auf der WWDC 2009 in San Francisco vorgestellte iPhone 3G S ist seit heute in Deutschland, der Schweiz, den USA, Frankreich, Italien und weiteren Ländern erhältlich. In Österreich kommt es am 26. Juni auf den Markt. Die dritte iPhone-Generation wartet mit zahlreichen Verbesserungen und Neuerungen auf, darunter eine höhere Performance (schneller getaktete CPU; mehr Arbeitsspeicher), eine längere Akkulaufzeit, bis zu 32 GB Flash-Speicher, ein Kompass, Sprachsteuerung sowie eine Drei-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Videoaufnahmefunktion.

Die Unterstützung von OpenGL ES 2.0 ebnet im Zusammenspiel mit einem schnelleren Grafikprozessor den Weg für qualitativ höherwertige Grafiken in Spielen. Die HSDPA-Unterstützung des iPhones wurde dahingehend verbessert, dass die Datenübertragung (Downstream) nun für bis zu 7,2 Mbit/Sekunde ausgelegt ist (Vorgängermodell: maximal 3,6 Mbit/Sekunde). Eine neuartige Displaybeschichtung reduziert die Abdrücke fettiger Finger und erleichtert das Abwischen von Abdrücken.

Das mit 16 oder 32 GB Flash-Speicher verfügbare iPhone 3G S wird vorinstalliert mit dem Betriebssystem iPhone OS 3.0 ausgeliefert. Gleiches gilt für das 8GB iPhone 3G, das als Einstiegsmodell weiter im Sortiment verbleibt.

iPhone 3G S

iPhone 3G S: Schneller, bessere Kamera, Kompass, längere Akkulaufzeit


In Deutschland ist T-Mobile auch weiterhin der exklusive iPhone-Partner von Apple. In der Schweiz wird das Smartphone von den Netzbetreibern Swisscom und Orange vertrieben, in Österreich von T-Mobile und Orange.

Wem die Konditionen dieser Telekommunikationsfirmen zu unattraktiv sind bzw. wer sich nicht auf einen jahrelangen Vertrag festlegen will, kann in Ländern wie Belgien, Italien, Griechenland oder Tschechien ein so genanntes EU-iPhone (ohne SIM- und Net-Lock; vertragsfrei) erwerben. Die Preise beginnen dort bei unter 500 Euro für das 8GB iPhone 3G. Online-Shops wie iphoneohnevertrag.com, 3gstore.de oder retailkeyshop.de vertreiben ebenfalls entsperrte und vertragsfreie iPhones. Diese Anbieter importieren die Geräte aus den genannten Ländern, verlangen aber zum Teil deutliche Preisaufschläge.

Besitzer eines entsperrten, vertragsfreien EU-iPhones erhalten bei Mobilfunkanbietern wie blau.de (neun Cent für SMS bzw. neun Cent/Minute in alle Netze; Datenflatrate für 19,80 Euro/Monat) oder Simyo (neun Cent für SMS bzw. neun Cent/Minute in alle Netze; 1GB-Datenpaket für 9,90 Euro/Monat) preiswerte Tarife.