T-Mobile: iPhone-Vertrieb weiter exklusiv

In der vergangenen Woche berichtete das Manager Magazin, dass das iPhone-Monopol von T-Mobile Deutschland angeblich vor dem Aus steht. "Grund sei nach Informationen von Brancheninsidern, dass Ende des Jahres 2009 die exklusive Vertragsbeziehung zwischen der Deutschen Telekom und Apple auslaufe", schrieb das Magazin. Dieser Bericht wurde von T-Mobile Deutschland nun dementiert.

UMTS-iPhoneAn der exklusiven Vermarktung des iPhones durch T-Mobile Deutschland werde sich auch in Zukunft nichts ändern, erklärte der T-Mobile-Pressesprecher Dirk Wende gegenüber teltarif.de. "Die Partnerschaft mit Apple sei langfristig und das iPhone werde auch über das Jahresende hinaus in Deutschland exklusiv bei T-Mobile zu haben sein", schreibt das Online-Portal.

T-Mobile Deutschland hatte im November 2007 mit dem iPhone-Verkauf begonnen. Das Apple-Smartphone wird entweder als Prepaid-Version oder mit Zweijahresvertrag angeboten. Wer sich nicht an T-Mobile Deutschland binden will, kann seit Sommer 2008 auf so genannte EU-iPhones (ohne SIM- und Net-Lock; vertragsfrei) ausweichen, die in verschiedenen Ländern (Belgien, Italien...) angeboten bzw. von diversen deutschen Händlern von dort importiert werden.



Kommentare

einmal nix

Damit tut sich Apple sowas von keinen Gefallen.

nochmal nix

der Meinung von Bastian bin ich auch

simyo hat Initiative "iPhonesfree.de" gegründet

Rund um den Start des neuen iPhone 3G S, und mit dem Festhalten Apples an dem Exklusivvertrieb des iPhone über feste Kanäle und Tarife, haben wir eine Petition für den freien Verkauf von allen iPhone Modellen ins Leben gerufen: iPhonesfree.de – Die Petition für bindungsfreie iPhones. Macht mit, wenn Ihr es relevant findet. Fast 10.000 sind schon dabei.
Mehr Infos hier:
http://blog.simyo.de/2009/06/25/iphonesfreede-die-petition-fuer-bindungsfreie-iphones/#comments

Viele Grüße
Sebastian_simyo – Mitglied des simyo Kommunikations-Teams