Apple veröffentlicht iTunes 9.0.1

Apple hat ein erstes Update für iTunes 9.0 herausgebracht. Die Version 9.0.1, erhältlich per Software-Aktualisierung, bringt zahlreiche Fehlerkorrekturen und Verbesserungen mit.

Folgende Änderungen hebt der Hersteller besonders hervor:

• "Lösungen für Probleme beim Browsen im iTunes Store.
iTunes• Behebung eines Leistungsproblems, aufgrund dessen iTunes möglicherweise nicht mehr reagiert.
• Behebung eines Problems, bei dem iTunes möglicherweise unerwartet beendet wird.
• Behebung eines Problems beim Synchronisieren von Podcasts in Playlists auf einen iPod oder ein iPhone.
• Behebung eines Problems beim Sortieren von Alben mit mehreren CDs.
• Behebung eines Problems, bei dem die Taste zum Zoomen nicht zum Miniplayer wechselt.
• Verbesserte Synchronisierung von Programmen für iPod touch und iPhone.
• Automatische Aktualisierung von Genius, um Genius-Mixe anzuzeigen."

Außerdem wurde eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke behoben. Angreifer können die Schwachstelle ausnutzen, um Schadcode auf einem Mac einzuschleusen und auszuführen.

iTunes 9.0.1 setzt einen G4-, G5- oder Intel-Prozessor mit mindestens Mac OS X 10.4.11 und 512 MB Arbeitsspeicher voraus. Der Mediaplayer steht per Software-Aktualisierung und auf dieser Web-Seite zum Download bereit. iTunes 9.0.1 gibt es auch für Windows (ab XP Service Pack 2).

iTunes 9.0 wurde am 09. September veröffentlicht (mehr dazu hier).