Lala: Spekulationen um Kaufpreis

Am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass Apple den Musik-Streaming-Dienst Lala übernommen hat (MacGadget berichtete). Nun wird im Internet über den Kaufpreis spekuliert. Nach Informationen des Online-Magazins MediaMemo soll Apple rund 80 Millionen Dollar für die Firma gezahlt haben. Dem widerspricht TechCrunch. Der Computerkonzern habe lediglich 17 Millionen für Lala auf den Tisch gelegt. TechCrunch will diese Zahl von informierten Kreisen in Erfahrung gebracht haben.

Lala soll über Geldreserven in Höhe von 14 Millionen Dollar verfügen, so dass Apple die Übernahme unter dem Strich nur drei Millionen Dollar gekostet habe, schreibt TechCrunch. Die Web-Site spekuliert, dass der Mac- und iPhone-Hersteller nicht so sehr am eigentlichen Produkt (den Musik-Streaming-Dienst), sondern vielmehr am Entwicklungsteam von Lala interessiert sei.

Zu den Hintergründen der Firmenübernahme schweigt sich Apple bislang aus.