iPad ab 28. Mai in Deutschland und der Schweiz erhältlich

Das iPad wird ab Freitag, den 28. Mai, in Deutschland, der Schweiz, Australien, Kanada, Frankreich, Italien, Japan, Spanien und Großbritannien erhältlich sein. Das gab Apple heute bekannt. In diesen Ländern nimmt der Hersteller ab kommendem Montag (10. Mai) Vorbestellungen für beide iPad-Modelle entgegen – dann sollen auch die Euro-Preise mitgeteilt werden. Nachtrag (21:30 Uhr): Die deutschen Euro-Preise sind jetzt bekannt.

In Österreich, Belgien, Hong Kong, Irland, Luxemburg, Mexiko, den Niederlanden, Neuseeland und Singapur ist die Markteinführung des Tablet-Computers für Juli geplant.

Das iPad ist bislang nur in den USA erhältlich. Dort hat Apple bislang mehr als eine Million Geräte verkauft.

Nachtrag (16:15 Uhr): In Spanien kostet das iPad in der WLAN-Ausführung 479, 579 bzw. 679 Euro (16, 32 bzw. 64 GB) Speicherkapazität. Das UMTS-fähige iPad ist für 579, 679 bzw. 779 Euro (16, 32 bzw. 64 GB Speicherkapazität) zu haben.

Die Preise für die Schweiz: 649, 779 bzw. 899 Franken (WLAN-Modell mit 16, 32 bzw. 64 GB) sowie 799, 929 bzw. 1049 Franken (UMTS-/WLAN-Modell mit 16, 32 bzw. 64 GB).

Nachtrag (21:30 Uhr): Die Euro-Preise des iPads in Deutschland:

iPad WLAN
514 Euro (16 GB)
614 Euro (32 GB)
714 Euro (64 GB)

iPad WLAN und UMTS
614 Euro (16 GB)
714 Euro (32 GB)
814 Euro (64 GB)

Aus der Apple-Pressemitteilung: "iPad wird über den Apple Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte Apple Fachhändler vertrieben. Die iBooks App für iPad, die Apples iBookstore enthält wird als kostenloser Download ab dem 28. Mai aus dem App Store bereit stehen."