Schnellerer Grafikprozessor für MacBook?

Die Markteinführung eines verbesserten MacBooks steht offenbar unmittelbar bevor. Die vietnamesische Web-Site Tinhte ist nach eigenen Angaben in den Besitz eines bislang nicht erhältlichen MacBook-Modells gelangt. Das Notebook (Kennung: MacBook7,1) soll über einen mit 2,4 GHz getakteten Core 2 Duo-Prozessor und einen GeForce 320M-Grafikchip verfügen. Zum Vergleich: Im aktuellen MacBook (Kennung: MacBook6,1), das im Oktober 2009 vorgestellt wurde, ist ein Core 2 Duo mit 2,26 GHz und ein GeForce 9400M zu finden.

Der GeForce 320M, der auch im 13-Zoll-MacBook Pro zum Einsatz kommt, bietet laut Apple eine um bis zu 80 Prozent höhere Leistung als der GeForce 9400M.



Auch der verbesserte MagSafe-Anschluss, der mit den neuen MacBook Pro-Modellen eingeführt wurde, sei jetzt beim MacBook an Bord, so Tinhte. Die weiteren Spezifikationen des Geräts (unverändert gegenüber dem aktuellen Modell): 13,3-Zoll-Display mit LED-Beleuchtung und 1280 mal 800 Bildpunkten, zwei GB-Arbeitsspeicher, 250-GB-Festplatte, Gigabit-Ethernet, 2x USB 2.0, WLAN nach 802.11n, Bluetooth 2.1+EDR.

Die Web-Site zeigt das neue MacBook in einem Video und hat zudem zahlreiche Fotos sowie Screenshots des System-Profilers veröffentlicht. Die Gerüchtesite MacRumors, die sich auf Händlerkreise beruft, geht von einem baldigen Verkaufsstart des neuen MacBooks aus.

Gerüchten zufolge steht auch ein neues MacBook Air in den Startlöchern.

Kommentare

Na klar!

Ja, das liegt alles sehr nahe. Ist jetzt keine besonders überraschende Info. Sehr interessant ist aber, dass Apple sein Einsteigerlaptop für knapp 900 € so gut pflegt. Das ist lobenswert!

Mal was anderes: Wie sieht's eigentlich allgemein mit Bluetooth 3.0 aus? Wieso gibt's das noch nirgends? Bald wird ja auch schon 4.0 verabschiedet. Nicht zu voreilig?

Unterschied zwischen MacBook und MacBook Pro ???

Mir ist nicht klar, worin, wenn das MacBook auf quasi MacBook Pro-Niveau gepusht wird, sich die beiden noch unterscheiden, abgesehen vom Gehäuse. Apples Produktpolitik ist da nicht ganz nachvollziehbar. Auch die kleineren Pros sollten von den neueren Prozessoren und der besseren Grafik profitieren und damit auch zukunftsicher sein. Wer will den ein Pro-Book haben, wenn die Programme in 2 - 3 Jahren als Mindestvoraussetzung die i5 oder i7 Prozessor-Architektur brauchen ?
mbird

Unterschied

mbird schrieb:
Mir ist nicht klar, worin, wenn das MacBook auf quasi MacBook Pro-Niveau gepusht wird, sich die beiden noch unterscheiden, abgesehen vom Gehäuse.

bessere Tastatur, FW800-Schnittstelle, SD-Card-slot, längere Laufzeit, höherer Wiederverkaufswert. Ich könnte noch mehr Punkte nennen, wenn mir nur welche einfielen :o)