Nach Übernahme durch Apple: Lala stellt Betrieb ein

01. Jun 2010 18:00 Uhr - sw

Apple hat den Musik-Streaming-Dienst Lala planmäßig abgeschaltet. Ende April teilte der Computerkonzern mit, dass Lala den Betrieb am 31. Mai einstellen werde. Gestern war es soweit - Lala ging vom Netz. Lala-Kunden können sich bestehende Guthaben entweder auszahlen oder in iTunes-Store-Guthaben umwandeln lassen.

Apple hat Lala Ende letzten Jahres übernommen. Gerüchten zufolge könnte Apple die Lala-Technologie zur Einführung eines Streaming-Dienstes für den iTunes Store nutzen. Das Unternehmen könnte einerseits selbst Musik auf Streaming-Basis anbieten, andererseits Kunden die Möglichkeit geben, ihre iTunes-Bibliothek auf Apples Server auszulagern, um darauf weltweiten Zugriff per Internet zu haben. Zu diesen Gedankenspielen passt die Errichtung eines neuen Apple-Rechenzentrums im US-Bundesstaat North Carolina (MacGadget berichtete).