Neue Lösung für Firmen: iPhone und iPad drahtlos einrichten

02. Jun 2010 10:00 Uhr - sw

Die neue Softwarelösung Tarmac soll die Integration von iPhones und iPads in Unternehmen erleichtern. Tarmac ermöglicht nach Angaben des Herstellers equinux die drahtlose Konfiguration von iPhone OS-basierten Geräten. Die Lösung zielt auf mittlere und große Firmen, die iPhone und iPad in großem Stil einsetzen und diese Geräte unkompliziert an das eigene Netzwerk anbinden wollen.

equinux über die neue Softwarelösung: "Mit Tarmac lassen sich iPad, iPhone und iPod touch entfernt einrichten ohne sie manuell mit einem Rechner zu synchronisieren. Dazu verbindet sich der Tarmac Server innerhalb eines Unternehmensnetzwerks mit den vorhandenen Verzeichnisdiensten und erstellt automatisch personalisierte Benutzerprofile.

Tarmac

Tarmac: iPhone und iPad für den Unternehmenseinsatz drahtlos einrichten.
Foto: equinux


Der Tarmac Server wird als Middleware im Unternehmensnetz installiert. Tarmac unterstützt Verzeichnisdienste in Active Directory, Open Directory, Open LDAP und MySQL-Datenbanken. Das Konfigurationsmanagement von Tarmac garantiert Sicherheit beim Provisionieren der iPhones und iPads.

Um die so erzeugten Benutzerprofile auf ein iPhone oder iPad zu installieren, melden sich die Anwender am Tarmac Server des Unternehmens im Intranet oder über eine abgesicherte Internetverbindung an und können über die übersichtliche Tarmac-Oberfläche ihr Gerät über ihr eigenes Benutzerprofil Schritt für Schritt selbständig einrichten."

Tarmac ist ab sofort verfügbar und setzt einen Intel-basierten Mac mit Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.