Apple: iOS 4-Apps können eingereicht werden

An das iOS 4 angepasste Apps können ab sofort im App Store eingereicht werden. Dies hat Apple am Donnerstagabend den Entwicklern mitgeteilt. Wenn iOS 4-optimierte Apps rechtzeitig zur Veröffentlichung des iOS 4 am 21. Juni im App Store bereitstehen sollen, müssen diese laut Apple umgehend eingereicht werden. Die Finalversion des iOS 4.0 inklusive dazugehörigem Entwicklerkit steht den Programmierern seit Wochenbeginn zur Verfügung.

Das iOS 4 bringt viele Neuerungen mit, darunter erweitertes Multitasking, App-Ordner, ein verbesserter E-Mail-Client, der E-Book-Reader iBooks, zusätzliche Funktionen für den Unternehmenseinsatz, fünffacher Digitalzoom, das Anlegen von Musik-Wiedergabelisten und Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen.

iOS
Das iOS 4 bietet laut Apple über 100 Neuerungen
Bild: Apple


Das iOS 4 setzt ein iPhone 3G, ein iPhone 3GS bzw. einen iPod touch der zweiten oder dritten Generation voraus. Erfreulich: Nicht nur iPhone-, sondern auch iPod touch-Besitzer erhalten das iOS 4 kostenlos. Zuvor waren größere Betriebssystemupgrades (d. h. von Version 1.x auf 2.0 und von 2.x auf 3.0) für den iPod touch kostenpflichtig. Das iPhone 4 wird vorinstalliert mit dem iOS 4.0 ausgeliefert.

Für das iPhone und den iPod touch der ersten Generation wird das iOS 4.0 nicht angeboten. Ob Apple diese Geräte weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgen wird, bleibt abzuwarten.

Zur Entwicklerkonferenz WWDC 2010 in San Francisco benannte Apple das iPhone OS in iOS um.