Apple kündigt iOS 4.1 an

15. Jul 2010 12:15 Uhr - sw

Apple hat den Entwicklern eine Betaversion des iOS 4.1 zur Verfügung gestellt. Das iOS 4.1 wartet mit einigen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen auf.

Das iOS 4.1 enthält das soziale Spielenetzwerk Game Center, das eigentlich bereits für das iOS 4.0 erwartet wurde. Game Center gibt Entwicklern die Möglichkeit, ihre Spiele mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. "Dies sind unter anderem die Möglichkeit Freunde zu iPhone 4einem Spiel einzuladen, ein Multiplayer-Spiel mittels 'matchmaking' zu starten, Fortschritte zu verfolgen und aktuelle High-Scores zu vergleichen. Apps, die bisher mit GameKit APIs entwickelt wurden, werden auch unter Game Center laufen. Game Center wird im Laufe des Jahres für iPhone- und iPod touch-Anwender verfügbar sein", so Apple.

Ebenfalls neu im iOS 4.1: Eine verbesserte Berechnung und Darstellung der aktuellen Signalstärke in Mobilfunknetzen. Diese Änderung hatte Apple Anfang des Monats versprochen. Das iOS 4.0 stellt nach Angaben des Unternehmens in vielen Fällen mehr Empfangsbalken dar, als eigentlich aufgrund der vorhandenen Signalstärke gerechtfertigt wären. Das iOS 4.1 soll die tatsächliche Signalstärke realistischer abbilden.

Das iOS 4.1 bringt außerdem die obligatorischen Optimierungen und Fehlerkorrekturen mit und führt eine Option zur Abschaltung der Rechtschreibprüfung ein. Beim iPhone 4 lässt sich nun festlegen, ob zur Favoritenliste hinzugefügte Kontakte mit einer Sprach- oder FaceTime-Verbindung verknüpft werden sollen.

Das iOS 4.1 setzt ein iPhone oder einen iPod touch ab der zweiten Generation voraus. Mit dem iPad ist das iOS 4.1 noch nicht kompatibel, dies könnte sich mit künftigen Betafassungen jedoch ändern.

Der Download der iOS 4.1-Betaversion setzt eine Mitgliedschaft im iOS-Entwicklerprogramm voraus.

Einen Erscheinungstermin für das finale iOS 4.1 hat Apple nicht genannt.