iPhone 4: Zweite Phase der Markteinführung

Apple bringt das iPhone 4 an diesem Freitag in 17 weiteren Ländern, darunter Österreich und die Schweiz, in den Handel. Das teilte der Computerkonzern heute per Presseerklärung mit.

Ab Freitag, den 30. Juli, wird das neue Smartphone auch in Australien, Österreich, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Hong Kong, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Neuseeland, Singapur, Spanien, Schweden und der Schweiz erhältlich sein.

Bislang wird das iPhone 4 nur in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und den USA verkauft.

Die iPhone-4-Markteinführung in zusätzlichen Ländern ist für den weiteren Jahresverlauf geplant, so Apple.

Kommentare

Kein Computerkonzern mehr

Bitte etwas genauer, liebe Redaktion:

Apple ist kein Computerkonzern mehr! Es heisst schlicht und einfach

Apple Inc.

Das mit dem Computer ist schon vor Jahren entfallen ..... Die Produktpalette zeigt es uns ja auch!

Gruß
aus France

hdz

Keine Computerproduktpalette?

ich sehe da sehr wohl eine sehr schöne Computerproduktpalette... die auch noch in vernünftigen Intervallen gepflegt wird.

fibbo