Neue Softwareupdates von Apple

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch das "Magic Trackpad and Multi-Touch Trackpad Update 1.0", eine aktualisierte Version von Mac OS X (Server) 10.6.4 für die neuen iMacs und ein Magic-Trackpad-Update für Windows herausgebracht.

Das "Magic Trackpad and Multi-Touch Trackpad Update 1.0" erfordert Mac OS X 10.6.4 und wird zur Nutzung des gestern vorgestellten Magic Trackpads benötigt. Außerdem schaltet das Update zusätzliche Fingergesten (Scrollen mit Verzögerungseffekt sowie "Navigieren durch Wischen" mit drei Fingern) auf bestimmten MacBook- und MacBook Pro-Modellen frei. Das Scrollen mit Verzögerungseffekt wird außerdem auf dem MacBook Air und älteren MacBook Pro-Modellen aktiviert. Ein Überblick über diejenigen Mobilmacs, die die neuen Fingergesten unterstützen, ist hier zu finden. Das "Magic Trackpad and Multi-Touch Trackpad Update 1.0" taucht nur bei den betreffenden Notebooks oder bei Anschluss des Magic Trackpad an den Mac in der Software-Aktualisierung auf.

Für die neuen iMacs steht eine Spezialversion von Mac OS X 10.6.4 zum Download bereit. Diese bietet folgende Änderungen speziell für die neuen iMacs: Behebung von Kompatibilitäts- und leistungsbezogenen Grafikproblemen; Unterstützung für das Magic Trackpad und verbesserte Kompatibilität mit kapazitätsstarken SDXC-Speicherkarten. Daneben sind sämtliche Verbesserungen und Fehlerkorrekturen des regulären Mac OS X 10.6.4-Updates enthalten. Für die neue iMacs ist außerdem eine Spezialausführung von Mac OS X Server 10.6.4 erhältlich.

Apple veröffentlichte außerdem zwei Updates, die die Nutzung des Magic Trackpad unter Windows via Boot Camp ermöglichen: für Windows 32 Bit und für Windows 64 Bit.