iPhone 4 ohne SIM-Lock in der Schweiz erhältlich

30. Jul 2010 13:00 Uhr - sw

Apple hat das iPhone 4 heute in 17 weiteren Ländern in den Handel gebracht, darunter Österreich und die Schweiz. Erfreulich: In der Schweiz bietet der Hersteller das iPhone 4 in vertragsfreier, entsperrter Version an. In Österreich hingegen ist das iPhone 4 offiziell nur mit Mobilfunkvertrag (Orange oder T-Mobile) zu haben.

iPhone 4In der Schweiz kann das iPhone 4 entweder bei einem der drei Apple-Mobilfunkpartnern (Orange, Sunrise, Swisscom; inklusive Mobilfunkvertrag) oder direkt bei Apple erworben werden. Der Computerkonzern verkauft das iPhone 4 in seinem Online-Shop und seinen Ladengeschäften vertragsfrei ohne SIM-Lock. Der Preis beträgt 769 Franken für das iPhone 4 mit 16 GB und 899 Franken für das iPhone 4 mit 32 GB Speicherkapazität.

Auch in Italien ist das iPhone 4 entsperrt und ohne Vertrag zu bekommen (wie bereits zuvor das iPhone 3GS). Es kostet dort 659 Euro (16 GB) bzw. 779 Euro (32 GB). Wie bereits bekannt, wird das Smartphone auch in Frankreich und Großbritannien in entsperrter, vertragsfreier Form verkauft. Im britischen Apple-Shop ist eine Bestellung von Deutschland aus über Dienste wie Borderlinx möglich.

Bislang wurde das iPhone 4 nur in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und den USA verkauft. Seit heute ist es auch in in Australien, Österreich, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Hong Kong, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Neuseeland, Singapur, Spanien, Schweden und der Schweiz erhältlich.

Die iPhone-4-Markteinführung in zusätzlichen Ländern ist für den weiteren Jahresverlauf geplant, so Apple.