Apple steigert Smartphone-Marktanteil

Apple hat seinen Anteil am globalen Smartphone-Markt im zweiten Quartal gesteigert, dennoch rutschte das Unternehmen in der Rangliste der größten Smartphone-Hersteller auf den vierten Platz ab. Das geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma Gartner hervor.

Demnach erreichte das iPhone im zweiten Quartal einen weltweiten Marktanteil von 14,2 Prozent – nach 13,0 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Boom bei Android-basierten Geräten, deren Marktanteil von 1,8 auf 17,2 Prozent geradezu explodierte, ließ Apple jedoch im Ranking auf den vierten Platz abrutschen.

Auf dem ersten Platz liegen Symbian-basierte Smartphones mit 41,2 Prozent Marktanteil im zweiten Quartal (Vorjahresquartal: 51,0 Prozent), gefolgt von Blackberrys mit 18,2 Prozent (19,0 Prozent), Android und iPhone. Windows Mobile belegt mit 5,0 Prozent (9,3 Prozent) den fünften Rang.

Smartphones machen laut Gartner inzwischen 19 Prozent des gesamten Mobiltelefonabsatzes aus.

Kommentare

symbian, android und dann

symbian, android und dann iphone , googles system wird langfristig die nummer 1 bleiben mit großem abstand. etwa das gleiche habe ich schon mal erlebt bei betriebs-systemen, da war kurz mal apple vorne bzw auf augenhöhe zu microsoft und dann kamen andere und haben über den "massenmarkt" das ganz große geschäft gemacht. das ging damals als folge dessen ziemlich an die substanz der firma apple die ohne eine finanzspritze von microsoft nicht das wäre was wir heute kennen. erinnert sich jemand daran?
schon komisch wie sich geschichte wiederholt oder nicht ? erst der kicker sein und dann doch zuwenig rausholen oder so oder nicht ?

Finanzspritze

Haha. Finanzspritze, ohne die es nicht gegangen wäre?????
Diese lächerlichen 100Mio waren mitnichten entscheidend für die Auferstehung Apples!
Viel entscheidender war, das Commitment von Microsoft, mind. 5 weitere Jahre Office für Mac zu programmieren. Das hat sowohl Investoren wie Kunden beruhigt und zuversichtlich gemacht.
Aber selbst das war nicht die Grundlage für den Neustart.
Es war die Rückkehr zu dem, was die Firma von Anfang an auszeichnete: Die Vision, die Kreativität, der Mut und die Andersartigkeit (Think Different).

Android wird sich vielleicht mehr verbreiten als das iOS, weil jeder Hersteller es auf seine Geräte laden kann. Dementsprechend wird die Soft- und die Hardware niemals eine solche Einheit bilden, wie das bei Apple der Fall ist.
Die bessere Integration von Computer, Handy, Musik, App- und Musikstore wird jedoch klar auf Apples Seite bleiben.
Bald wird Nokia seinen Thron räumen müssen.
Wie beim iPod wird auch das iPhone noch einige Überraschungen bringen und die Konkurrenz jeweils an die Schreibtische verweisen, um weitere Features von Apple zu kopieren.

Doch letzlich geht nichts über das Original.

Apple als Grundstein

Apple ist der Grundstein, das Fundament, wie bei einem Haus!!
Ohne Apple wäre das Betriebssystem Windows von Microsoft heute noch in der Steinzeit!
Ohne Apple, würden wir heute nicht so Musik hören wie wir es jetzt tun.
Ohne Apple gäbe es heute kaum so viele Touchscreen Smartphones.
Ohne Apple könnte man heute nicht einmal einen USB-Stick an einem Computer anschliessen!!
Klar ist, Apple legte den Grundstein für viele neue Technologien! Alle anderen Unternehmen bauen heute nur noch darauf auf.
Ist euch eigentlich bewusst, was die Tech-Welt apple zu verdanken hat?
Wenn ihr also mit Apples Produkten und deren Betriebssystmen nichts anfangen könnt, und ihr euer Windows PC oder Android Smartphone für das Beste haltet, führt euch immer vor Augen, dass ihr es ohne Apple gar nicht erst hättet.

Finanzspritze?

Das war damals ein Deal. Microsoft hat nicht-stimmberechtigte Aktien für $50 Mio gekauft und Office für Mac weiterentwickelt. Dafür hat Apple seine Patentrechtsklage zurückgezogen, die immer noch als unkalkulierbares Risiko über Microsoft schwebte. Ausserdem hat Apple jeden Rechner mit Internet Exploder ausgeliefert. Bill Gates hat sich juristischen Frieden erkauft und im damals noch schwelenden Browser-Krieg Punkte gewonnen; Steve Jobs hat die Zeit bekommen, die Firma neu auszurichten, die durch Betriebssystem-Wirrwarr (System 7.5 und die Totgeburt Copland) und fehlende Produkt-Identität am Dahinsiechen war. Taktisch ein Sieg für Gates (Anerkennung der Windows-Hegemonie durch Apple), strategisch dagegen eher für Jobs.
Die damalige Situation auf den heutigen Smartphone-Markt anzuwenden ist aber kaum zulässig. Android wird zwar auch (wie Windows) von dutzenden Herstellern installiert, jeder mit anderer Hardware und anderer Implementierung. Das iOS läuft dagegen nur auf Apple-Hardware, da aber auf iPhones, iPads und iPods; demnächst vielleicht auch auf dem Apple-TV-Nachfolger "iTV" (Spekulation). Da muss Android erst noch hinkommen. Zudem hat Android kein starkes Standbein im Business-Sektor, wie Microsoft. Dort ist das Blackberry der Platzhirsch. Keine Firma wird ihren Datenverkehr Google anvertrauen, dazu sind Google's Interessen viel zu weit gefächert.
Ausserdem sind das alles Daten aus dem zweiten Quartal. Alle wussten, das iPhone 4 kommt (danke, Gizmodo), da gab es Kaufzurückhaltung. Das dritte Quartal wird da schon interessanter. Apple verkauft zur Zeit jedes iPhone, das sie produzieren können. Wenn dann noch in den USA Verizon als zweiter Anbieter dazukommt, geht noch einmal die Post ab. Dasselbe gilt in Europa, wo auch bald die exklusiven Deals auslaufen.
Gefährlich wird es für Apple nur, wenn sie versuchen, Dreck für teuer Geld zu verkaufen, wie damals, Mitte der 90er. Selbst dann hat Apple noch drei andere Standbeine, Macs, iPods, und iPad.

finanzspritze !

damals nicht , damals hamse kein iphone etc sondern den newton gehabt .
und office für mac, dank bill. und tiefrote quartalszahlen, und rückläufigen marktanteil.
ich will nicht wissen wieviel marktanteil damals noch weggebrochen wäre hätte es kein office für mac mehr gegeben es gab kein open office oder etwas deratiges. besonders im firmen-umfeld hätte das für drastische einbrüche gesorgt.
und die pc´s waren schnellere hardware trotz aller "snail" werbespots. es gab einfach deutlich mehr leistung für entsprechend teuer geld aber es gabs für alle die es wollten...

es war schon kritisch bei allem potential das die firma jetzt zeigt.

sales

Vielleicht sollte man mal _auf_ den Zeilen lesen und nicht soviel _dazwischen_ interpretieren:

Zitat:
Apple's sales would have been higher if it had not had to face tight inventory management in preparation for the arrival of the iPhone 4 at the end of the second quarter of 2010. Apple also suffered from some supply constraint on the new device. We expect that a wider global rollout of iPhone 4 will sustain Apple's sales momentum throughout the second half of 2010.

Ich wusste bisher auch noch nicht, dass Android ein Smartphone-Hersteller ist ;-) Also manchmal habe ich echt den Eindruck, dass manche Leute bezahlt werden, der Apple-Aktie zu schaden um den Kurs zu drücken.
Apple steht mitnichten da wo sie 1996 standen, die sind heute eine der wenigen wirklich gesunden Firmen ohne Blasencharakter oder irgendwelche versteckten Schulden. Stattdessen Reserven ohne Ende.

fibbo

Smartphone und Android

Ich denke das der Anteil von Symbian schon im 3.Quartal unter 35% fällt.
Das Blackberry weiter auf 16% und weniger geht.
Der Anteil vom iOS wird auf 16% steigen und Android , na ja
die Phonehersteller werden weiter
ihre Handys verramschen was das Zeug hält..
Kauf eins bekommtst vier ...oder so was.
Deshalb sehe ich schon die 30% im 3.Q