Apple kündigt iOS 4.1 und iOS 4.2 an

01. Sep 2010 20:45 Uhr - sw

Apple hat heute zwei neue Versionen des Mobilbetriebssystems iOS vorgestellt. Das iOS 4.1 erscheint in der kommenden Woche für iPhone und iPod touch. Es bietet viele Fehlerkorrekturen und einige neue Funktionen. Das iOS 4.2 folgt im November – und wird auch für das iPad verfügbar sein.

Das iOS 4.1 beseitigt Performance-Probleme auf dem iPhone 3G, Fehler im Zusammenhang mit Bluetooth-Geräten und Probleme mit dem Annäherungssensor des iPhone 4. Neu sind die Funktionen HDR-Fotografie, das soziale Spielenetzwerk Game Center, Upload von HD-Videos per WLAN-Verbindung, iTunes Ping und Verleih von Episoden von TV-Serien. Die HDR-Fotografie steht nur auf dem iPhone 4 zur Verfügung. Die Funktion erstellt mehrere unterschiedlich belichtete Aufnahmen des gleichen Motivs und vereint diese zu einem einzigen Foto. Dadurch sollen sich besonders kontrastreiche Fotos erzeugen lassen.

Game Center gibt Entwicklern die Möglichkeit, ihre Spiele mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. "Dies sind unter anderem die Möglichkeit Freunde zu einem Spiel einzuladen, ein Multiplayer-Spiel mittels 'matchmaking' zu starten, Fortschritte zu verfolgen und aktuelle High-Scores zu vergleichen. Apps, die bisher mit GameKit APIs entwickelt wurden, werden auch unter Game Center laufen", so Apple.

iPad

iOS 4.2 für iPad, iPhone und iPod touch erscheint im November
Foto: Apple


Das iOS 4.1 führt außerdem eine Option zur Abschaltung der Rechtschreibprüfung ein. Beim iPhone 4 lässt sich nun festlegen, ob zur Favoritenliste hinzugefügte Kontakte mit einer Sprach- oder FaceTime-Verbindung verknüpft werden sollen.

Das iOS 4.1 setzt ein iPhone 3G, ein iPhone 3GS, ein iPhone 4 oder einen iPod touch ab der zweiten Generation voraus.

Das iOS 4.2, das Apple im November veröffentlichen will, bringt sämtliche Neuerungen des iOS 4.x endlich auch auf das iPad. Neu im iOS 4.2 sind eine Funktion zum kabellosen Drucken und AirPlay zum Streaming von Fotos, Videos und Musik im heimischen WLAN-Netzwerk an andere Geräte. Das iOS 4.2 wird auch für iPhone und iPod touch (ab der zweiten Generation) verfügbar sein.

Apple hat nach eigenen Angaben inzwischen über 120 Millionen iOS-Geräte ausgeliefert. Es gibt mehr als 250.000 Apps für das iOS, darunter 25.000 an das iPad angepasste Apps. Apple zählte bislang mehr als 6,5 Milliarden App-Downloads.