iTunes 10: Drei Millionen Downloads in zwei Tagen

Das am Mittwoch veröffentlichte iTunes 10 wurde in den ersten 48 Stunden über drei Millionen Mal heruntergeladen. In diesem Zeitraum seien mehr als eine Millionen Anwender dem sozialen Musiknetzwerk Ping beigetreten, teilte Apple mit. "Da in den nächsten Wochen mehr und mehr Anwender iTunes 10 herunterladen werden, erwarten wir ein kontinuierliches Wachstum der Mitglieder in Ping", so Eddie Cue, Vice President Internet Service von Apple.

Apple über Ping: "Mit Ping kann man seinen Lieblingskünstlern folgen, um zu sehen was sie machen. Man kann Fotos und Videos, die sie bereitstellen, betrachten, die Tourtermine ansehen und ihre Kommentare über andere Künstler und Alben, die sie sich anhören, lesen. Man kann außerdem ein neues Profil auf iTunes erstellen, um seinen Freunden mitzuteilen, wem man folgt, was man sich anhört und zu welchen Konzerten man geht. Es gibt keinen besseren Weg neue Musik zu entdecken, als herauszufinden, was sich Freunde anhören.

Der Recent Activity Feed von Ping zeigt die Beiträge der Freunde über Künstler, Alben, Songs und Konzerte an, zusammen mit einer konsolidierten Top 10 Liste der Songs und Alben, die die Freunde und Künstler, denen man folgt, aus iTunes herunterladen. Zusätzlich zur Nutzung von Ping auf dem Desktop Computer, kann man es auf seinem iPhone und iPod touch mitnehmen [iOS 4.0 oder neuer benötigt] und so immer mit der persönlichen Musikszene verbunden bleiben."

iTunes 10 setzt einen PowerPC- oder Intel-Mac mit Mac OS X 10.5 oder neuer voraus.