Apple veröffentlicht iTunes 10.0.1

Apple hat ein erstes Update für den neuen Mediaplayer iTunes 10 veröffentlicht. Die Version 10.0.1 führt eine Ping-Seitenleiste ein und behebt zahlreiche Fehler.

iTunesFolgende Fehlerkorrekturen in iTunes 10.0.1 hebt der Hersteller hervor:

• "Behebt ein Problem mit Veränderungen der Videobildqualität, wenn die Bildschirmsteuerelemente eingeblendet sind.
• Behebt ein Problem, bei dem iTunes, während der Interaktion mit einem CD-Cover in einem anderen Fenster, unerwartet beendet wird.
• Behebt ein Problem, das die Leistung einiger Visualizer von Drittherstellern beeinträchtigt.
• Behebt ein Problem, bei dem die iTunes-Mediathek und Wiedergabelisten leer erscheinen.
• Behebt ein Problem, das eine Inkompatibilität mit von Dritten freigegebenen Mediatheken verursacht."

Die neue (abschaltbare) Ping-Seitenleiste löst die Genius-Seitenleiste ab.

iTunes 10.0.1 steht per Software-Aktualisierung kostenlos zum Download bereit. Das Programm setzt einen PowerPC- oder Intel-Prozessor, mindestens 512 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. iTunes 10.0.1 ist auch für Windows verfügbar.

Kommentare

Firefly

Via Firefly Media Server bereit gestellte Songs werden wieder erkannt.

Genius-Leiste

Dass die Genius-Seitenleiste nicht mehr verfügbar ist, ist doch ein schlechter Scherz?!?!

Ich mag Ping nicht und nutze Ping daher nicht.

Nun ist die Genius-Seitenleiste weg und ich habe keine Musik-Empfehlungen mehr.

Super gemacht, Apple...