Apple kündigt FaceTime für Mac OS X an

20. Okt 2010 22:00 Uhr - sw

Apple bringt die FaceTime-Technologie auf den Mac. Ab sofort steht eine Betaversion von FaceTime für Mac OS X 10.6.4 zum kostenlosen Download bereit.

FaceTime zählt zu den wichtigsten Neuerungen von iPhone 4 und dem iPod touch der vierten Generation. FaceTime, das auf offenen Standards basiert, ermöglicht Videogespräche über eine WLAN-Verbindung.

Mit FaceTime für Mac OS X können nun auch Videochats zwischen Mac und iPhone bzw. iPod touch geführt werden. FaceTime ist nicht in iChat integriert, sondern eine eigenständige Mac-Anwendung. Die Betaversion von FaceTime für Mac OS X 10.6.4 ist auf dieser Web-Seite zu finden.

"Die sehr intuitiv zu bedienende Oberfläche von FaceTime für den Mac greift automatisch auf die Kontakte im Adressbuch zu, somit muss man keinerlei zusätzliche Listen erstellen. FaceTime für den Mac funktioniert reibungslos mit der integrierten Kamera und dem eingebauten Mikrofon in Mac-Notebooks, iMac und Apple LED Cinema Displays", erläutert Apple.