Apple-Chef Steve Jobs nimmt gesundheitsbedingte Auszeit

Steve Jobs zieht sich für unbestimmte Zeit vom Tagesgeschäft bei Apple zurück. Das teilte Jobs allen Angestellten des Unternehmens heute per E-Mail mit. Darin führt der Apple-Chef gesundheitliche Gründe an.

Er habe den Aufsichtsrat gebeten, ihm eine gesundheitsbedingte Auszeit zu genehmigen. Diesem Wunsch sei der Aufsichtsrat nachgekommen, schreibt Jobs. Jobs will sich nun auf seine Gesundheit konzentrieren. Nähere Angaben zu seiner gesundheitlichen Situation machte Jobs nicht.

Jobs bleibt CEO von Apple und ist auch weiterhin in wichtige strategische Entscheidungen eingebunden. Während seiner Abwesenheit wird Steve JobsChief Operating Officer (COO) Tim Cook für das Tagesgeschäft bei Apple verantwortlich sein. Jobs hofft, so bald als möglich wieder zurückzukehren. Zugleich bat er darum, die Privatsphäre von ihm und seiner Familie zu respektieren.

Jobs zog sich bereits vor zwei Jahren kurzzeitig vom Apple-Tagesgeschäft zurück. Im Januar 2009 gab er bekannt, wegen gesundheitlicher Probleme, die bei ihm zu einem kontinuierlichen Gewichtsverlust geführt haben, eine berufliche Pause einzulegen. Ende Juni 2009 nahm er die Arbeit wieder auf.

Die E-Mail von Steve Jobs im Originalwortlaut:

"Team,

At my request, the board of directors has granted me a medical leave of absence so I can focus on my health. I will continue as CEO and be involved in major strategic decisions for the company.

I have asked Tim Cook to be responsible for all of Apple’s day to day operations. I have great confidence that Tim and the rest of the executive management team will do a terrific job executing the exciting plans we have in place for 2011.

I love Apple so much and hope to be back as soon as I can. In the meantime, my family and I would deeply appreciate respect for our privacy.

Steve"

Kommentare

Da kann man nur hoffen und wünschen ...

... er kehrt recht bald und vorallem halbwegs fit wieder zurück.

Für mich klingt das nun doch nach Krebs und einer neuen Strahlen- und/oder Chemotherapie.
Gerüchte hin oder her ... dieser ganze Ablauf erinnert mich doch stark an eine Geschichte in meinem familiären Umfeld.

Ich wünsche ihm das Beste und rasche Genesung.
So ein kluger Kopf wird gebraucht.

Durchhalten, Steve!

Anfang vom Ende...

für mich klingt das eher nach dem Anfang vom Ende von Steve Jobs Rolle bei Apple.

Man kann nur hoffen dass er bereits Vorkehrungen für seine Nachfolge getroffen hat, denn Jobs Nachfolge wird schwierig und ist für Apple existenziell, denn die letze Phase ohne Jobs war für Apple beinahe das Aus.

Geeignete Köpfe hätte Apple.

Gesundheit

Wünsche eine gute Besserung und schöne Tage mit der Familie.
Arbeit und auch Apple ist nicht alles.
Da ich selbst Krebs habe weiß ich vovon ich Rede.

Ernie

ernst

Ich bin froh hier ein paar menschliche Kommentare zu lesen, und nicht nur diesen ganzen Müll, der sonst so abgesondert wird.
Wenn ein derartig geschwächter Mensch wie Jobs eine Auszeit braucht, klingt das nicht sooo gut. Kann man nur hoffen, dass die Öffentlichkeit ihn in Ruhe lässt.

Steve Jobs ist auch nur ein Teil von Apple

Auch wenn ich die gesundheitlichen Probleme von Steve Jobs bedaure und ihm alles Gute und viel Kraft wünsche: Steve Jobs ist zwar die Galeonsfigur, sicher aber nicht der einzig fähige Kopf bei Apple.

Meines Wissens wurde z.B. der erste iMac schon vor Jobs unter Gil Amelio entwickelt. Jobs war nur zur rechten Zeit am rechten Ort, brachte ein gutes System, neuen Schwung ins Unternehmen und konnte dann den fertigen iMac als sein Baby präsentieren.

Es ist auch sicher nicht gut für ein Unternehmen, wenn sein Schicksal von der Gesundheit und Kraft eines einzigen Menschen abhängt. Insofern wird außer dem Aktienkurs meines Erachtens vorerst kein geschäftsrelevantes Thema leiden.