Apple und Nokia legen Rechtsstreit bei

Apple und Nokia haben ihren Patentrechtsstreit außergerichtlich beigelegt. Im Rahmen der Einigung lizenziert Apple mehrere Patente von Nokia und entrichtet dafür regelmäßig Gebühren. Zudem hat sich Apple zur Zahlung einer einmaligen Geldsumme in unbekannter Höhe an Nokia verpflichtet. Im Gegenzug nehmen beide Unternehmen sämtliche Klagen zurück, ebenso die bei der US-Handelsaufsicht ITC eingereichten Beschwerden.

Nokia hatte Apple in den letzten eineinhalb Jahren mehrfach verklagt, sowohl in den USA als auch in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden. Nokia warf Apple Patentverletzungen in 46 Fällen vor. Der iPhone-Hersteller konterte seinerseits mit einer Gegenklage, in der Nokia die Verletzung von 13 Apple-Patenten unterstellt wurde. Diese Vorwürfe sind nun allesamt vom Tisch.