iPhone 4S: Verkaufsstart in Österreich und der Schweiz

28. Okt 2011 09:00 Uhr - sw

Das iPhone 4S ist ab heute in 22 weiteren Ländern, darunter Österreich, Luxemburg und die Schweiz, erhältlich. Zuvor wurde das neue Smartphone nur in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada und den USA verkauft. Bis Ende des Jahres soll das iPhone 4S in mehr als 70 Ländern verfügbar sein.

Das iPhone 4S mit 16 GB Speicherkapazität kostet 629 Euro bzw. 649 Franken, die Ausführung mit 32 GB ist für 739 Euro (749 Franken) zu haben. Für das iPhone 4S mit 64 GB verlangt der Hersteller 849 Euro (899 Franken). Apple bietet das Smartphone mit weißem und schwarzem Gehäuse an. Die Preise beziehen sich auf iPhones ohne Netlock und ohne Vertrag. Die Lieferzeit bei Bestellung bei Apple beträgt derzeit ein bis zwei Wochen.

iPhone 4S

iPhone 4S: Jetzt in 22 weiteren Ländern erhältlich.
Foto: Apple


Zu den wichtigsten Neuerungen des iPhone 4S gehören ein schnellerer Haupt- und Grafikprozessor, eine leistungsstärkere Digitalkamera, ein verbessertes Antennendesign, Bluetooth 4.0 und ein Sprachassistent.