Browser-Marktanteile: Zuwächse für Chrome und Safari

Die Marktforschungsfirma StatCounter hat neue Zahlen zur Verbreitung von Web-Browsern vorgelegt. Demnach konnten Chrome und Safari zulegen, während Firefox und Internet Explorer Marktanteilseinbußen verzeichneten.

Der Microsoft-Browser kam im Dezember auf einen weltweiten Marktanteil von 38,65 Prozent nach 46,94 Prozent im Vorjahresmonat. Chrome legte von 14,85 auf 27,27, Safari von 4,79 auf 6,08 Prozent zu. Der Firefox-Marktanteil fiel von 30,76 auf 25,27 Prozent. Der Opera-Marktanteil lag im Dezember bei 1,98 Prozent (Dezember 2010: 2,07 Prozent).

Für die Untersuchung wertet StatCounter jeden Monat mehr als 15 Milliarden Seitenaufrufe auf über drei Millionen Web-Sites aus.