Browser-Marktanteile: Chrome bei fast 30 Prozent

01. Mär 2012 16:00 Uhr - sw

Die Verbreitung des Web-Browsers Chrome nimmt weiter zu. Im Februar erreichte die Google-Software einen weltweiten Marktanteil von 29,84 Prozent – nach 28,4 Prozent im Januar und 16,54 Prozent im Februar 2011. Das geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma StatCounter hervor.

Leichte Zuwächse verzeichneten Firefox, Opera und Safari. Der Firefox-Marktanteil stieg gegenüber Januar von 24,78 auf 24,88 Prozent (Februar 2011: 30,37 Prozent), während Safari von 6,62 auf 6,77 Prozent zulegte (Februar 2011: 5,08 Prozent). Opera verbuchte einen Marktanteilsgewinn von 1,95 auf 2,02 Prozent (Februar 2011: zwei Prozent).

Der Abwärtstrend des Internet Explorers setzte sich fort. Der Marktanteil des Microsoft-Browsers sank laut StatCounter von Januar auf Februar von 37,45 auf 35,75 Prozent. Im Februar 2011 waren es 45,44 Prozent.

Für die Untersuchung wertet StatCounter jeden Monat mehr als 15 Milliarden Seitenaufrufe auf über drei Millionen Web-Sites aus.