Apple: Updates für Compressor und Motion

Apple hat neben Final Cut Pro X 10.0.4 (mehr dazu hier) auch neue Versionen von Compressor (Encoding und Ausgabe) und Motion (Animationen und Effekte) veröffentlicht. Beide Programme sind für das Zusammenspiel mit Final Cut Pro X ausgelegt.

Compressor 4.0.3 (Mac-App-Store-Partnerlink) bietet eine höhere Leistung beim Codieren von MP4- und AVI-Dateien und führt die Möglichkeit ein, das Programm als Codierungsknoten auf Macs ohne Monitor auszuführen. Außerdem ergänzt das Update eine Exportoption für 1080p-Videos für iOS-Geräte. Darüber hinaus wurde ein Problem im Zusammenhang mit dem Export und Open-Directory behoben. Nähere Informationen sind in diesem Support-Dokument zu finden.

Neu in Motion 5.0.3 (Mac-App-Store-Partnerlink) sind kürzere Ladezeiten für Projekte, eine bessere Leistung bei der Textverarbeitung im Canvas, Stabilitätsoptimierungen und einige Fehlerkorrekturen. Nähere Informationen sind in diesem Support-Dokument zu finden.

Compressor und Motion kosten jeweils 39,99 Euro. Anwender von Compressor 4.0.x und Motion 5.0.x erhalten kostenlose Updates über den Mac-App-Store. Beide Programme setzen einen 64-Bit-Prozessor, mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit mindestens 256 MB VRAM (eine Übersicht über nicht unterstützte Grafikchips ist hier zu finden) und Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus.