Apple: Update für Final Cut Pro X

Apple hat die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X in der Version 10.0.5 veröffentlicht. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen und führt Unterstützung für das Retina-Display des neuen MacBook Pro ein.

Final Cut Pro X ist zum Preis von 239,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Die Aktualisierung der Software erfolgt über den Mac-App-Store. Final Cut Pro X setzt einen 64-Bit-Prozessor, mindestens 2048 MB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit mindestens 256 MB VRAM (eine Übersicht über nicht unterstützte Grafikchips ist hier zu finden) und Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus.

Eine Demoversion von Final Cut Pro X steht zum Download bereit. Sie stellt den kompletten Funktionsumfang der Anwendung für einen Testzeitraum von 30 Tagen zur Verfügung.

Im Laufe des Jahres will Apple die Software um mehrere Funktionen erweitern (MacGadget berichtete).

Apple veröffentlichte außerdem die Programme Compressor und Motion in neuen Versionen. Compressor 4.0.4 (Mac-App-Store-Partnerlink) und Motion 5.0.4 (Mac-App-Store-Partnerlink) führen Unterstützung für das Retina-Display des neuen MacBook Pro ein und verbessern die Stabilität.