Apple liefert neue iPods aus

09. Okt 2012 16:00 Uhr - sw

Die Auslieferung der neuen iPod-nano- und iPod-touch-Modelle ist angelaufen: Apple verschickt seit heute Versandbestätigungen an Kunden, die die Mediaplayer unmittelbar nach deren Ankündigung Mitte September im Online-Shop des Unternehmens bestellt haben. Die ersten Geräte werden in wenigen Tagen bei den Bestellern eintreffen. Der Verkaufsstart im Fachhandel wird ebenfalls für die kommenden Tage erwartet.

Zu den Neuerungen der siebten iPod-nano-Generation gehören ein größeres Display, Video-Unterstützung, ein dünneres Gehäusedesign und eine Bluetooth-Schnittstelle. Die fünfte iPod-touch-Generation bietet gegenüber dem Vorgänger ein größeres Display, eine höhere Rechenleistung und verbesserte Kameras. Auch der Sprachassistent Siri gehört nun zum Funktionsumfang des iPod touch. Beide Geräte wurden mit dem neuen, kleineren Dock-Anschluss ausgerüstet.


iPod nano

Der neue iPod nano.
Foto: Apple.



Der neue iPod nano bietet eine Speicherkapazität von 16 GB und kostet in Deutschland 169 Euro (Österreich: 179 Euro; Schweiz: 189 Franken). Apple bietet den Mediaplayer in den Farben Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Graphit an.

"Der neu gestaltete iPod nano ist der dünnste iPod aller Zeiten, gerade mal 5mm dünn, und beinhaltet das größte Display, das je in einem iPod nano verbaut wurde, was den Genuss eigener Musik, eigener Fotos und Breitbildvideos erhöht.

Der neue iPod nano verfügt über ein 2,5-Zoll Multi-Touch Display, um die Steuerung der eigenen Musik noch leichter zu machen; einen Home-Button, um schnell auf den Home-Bildschirm zu gelangen; und komfortable Tasten, um mühelos die Lautstärke zu regeln und ohne Hinzusehen schnell Songs abzuspielen, zu stoppen oder zu wechseln. Der neue iPod nano bietet Musikliebhabern eine eingebaute Bluetooth-Funktion für drahtloses Hören mit Bluetooth-fähigen Kopfhörern, Lautsprechern und Autos. Mit 30 Stunden bietet der neue iPod nano die längste Musikwiedergabe jeglicher iPod nanos, um noch länger eigene Wiedergabelisten und FM Radio genießen zu können. Mit eingebauten Fitnessfeatures, wie einem Pedometer und Nike+ Unterstützung, sind iPod nano Nutzer bestens vorbereitet, um ihre Musik zum Walken, Laufen und auch überall sonst hin mitnehmen. Der neue iPod nano ist in sieben herrlichen neuen Farben mit bunten, farblich abgestimmten Wallpapers erhältlich", so Apple.

iPod touch

Der neue iPod touch.
Foto: Apple.



Der neue iPod touch ist in den Farben Pink, Gelb, Blau, Weiß und Silber sowie Schwarz und Graphit erhältlich. Die Preise in Deutschland liegen bei 319 Euro (32 GB Speicherkapazität) und 419 Euro (64 GB). In Österreich kostet der iPod touch 329 Euro (32 GB) bzw. 429 Euro (64 GB), in der Schweiz 349 Franken (32 GB) bzw. 479 Franken (64 GB). Der neue iPod touch wird mit dem iOS 6.0 ausgeliefert.

Apple über den neuen iPod touch: "Der neue iPod touch wurde mit einem brillanten 4-Zoll Retina Display in einem hauchdünnen und leichten eloxierten Aluminiumgehäuse neu geschaffen – der dünnste iPod touch aller Zeiten, lediglich 6mm dünn und mit einem Gewicht von gerade mal 88 Gramm. Mit Apples eingebautem Dual-Core A5 Chip, liefert der iPod touch bis zu zweimal mehr Rechenleistung und bis zu siebenmal schnellere Grafikleistung als die vierte Generation des iPod touch, wobei die unglaubliche Akkuleistung von bis zu 40 Stunden bei Musikwiedergabe und bis zu acht Stunden bei Videowiedergabe gewahrt bleibt. Und zum ersten Mal überhaupt ist der iPod touch in fünf lebendigen Farben erhältlich.

Der neue iPod touch beinhaltet eine 5-Megapixel iSight Kamera mit Autofokus, Unterstützung für 1080p Videoaufnahmen mit Video Bildstabilisator, Gesichtserkennung und einem LED Blitz und die neue Panoramafunktion, mit der sich durch einfaches Bewegen der Kamera über einen Ort unglaubliche Panoramabilder einfangen lassen. Jeder neue iPod touch ist mit einem farblich abgestimmten iPod touch Loop, einem raffinierten und komfortablen Armband erhältlich, das beim Fotografieren, Videos drehen und zum Spielen angelegt werden kann."

Kommentare

.. autsch. Dafür, dass dieser Markt gerade schrumpft ein etwas sehr happiger Preis. Für 320 Euro gibt es ein gebrauchtes Android Handy, mit dem man auch telefonieren kann. Ich kann mir nicht vorstellen, wer so was kauft.

...und wo soll dann preislich das neue kleine Pad hin? 399 wäre zu viel. Ich tippe eher auf einen 299€ Preis und damit hätte ich das erste starke Argument gegen mich und das kleine Pad.

Und: kann das mini-iPad denn überhaupt günstiger sein, als ein iPod? Oder anders herum: was fehlt dem iPad-mini, was ein iPod hat? Nichts, es ist sogar größer (normal bedeutet größer = teurer).

iPod = 319 Euro
iPad-mini = ?
iPad2 = 399 Euro
iPad3 = 479 Euro

Ich vermute eher, dass das iPad mini zwischen 350 und 399 Euro angesiedelt sein wird, aber nur, wenn es ein Retina Display hat. Das iPad2 wird dann vermutlich ausgemustert.

Unter 300 Euro kann ich es mir kaum vorstellen. 300 Euro wäre finde ich aber der maximaler Preis, der gegenüber der Konkurrenz (200-250 Euro) gerade noch akzeptabel wäre.

Oder mache ich einen Denkfehler? Oder hat Apple noch irgendein Gimmick auf Lager, dass das Ding so heiss macht, dass es jeder haben muss? Oder sie geben dem Teil nur 8 GB Speicher, kein Retina, und setzen es auf 250 Euro (wegen des kleinen Speichers)....
[Glaskugelei Ende]

Das 'fehlende Gimmick' wäre vollständige Telefonfunktion.
Und ich wette wir werden noch lange danach schreien ;-(