Browser-Marktanteile: Chrome setzt Aufwärtstrend fort

Der Marktanteil des Web-Browsers Chrome steigt weiter. Wie aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma StatCounter hervorgeht, stieg der Chrome-Marktanteil von 36,52 Prozent im Januar auf 37,09 Prozent im Februar. Im Februar 2012 lag der Chrome-Marktanteil bei 29,84 Prozent, im Februar 2011 bei 16,54 Prozent und im Februar 2010 bei 6,72 Prozent.

Der Marktanteil des Internet Explorers sank von 30,71 im Januar auf 29,82 Prozent im Februar. Im Februar 2012 war der Microsoft-Browser mit einem Marktanteil von 35,75 Prozent noch die Nummer eins. Firefox kam im Februar auf einen Marktanteil von 21,34 Prozent nach 21,42 Prozent im Februar (Februar 2012: 24,88 Prozent). Der Safari-Marktanteil stieg von 8,29 Prozent im Januar auf 8,6 Prozent im Februar (Februar 2012: 6,77 Prozent). Opera erreichte im Februar einen Marktanteil von 1,22 Prozent nach 1,19 Prozent im Januar und 2,02 Prozent im Februar 2012.

Für die Untersuchung wertet StatCounter jeden Monat mehr als 15 Milliarden Seitenaufrufe auf über drei Millionen Web-Sites aus.