Update für Synchronisationssoftware TeamDrive

Die Synchronisationssoftware TeamDrive ist in der Version 3.1 erschienen. Diese führt Unterstützung für Netzwerklaufwerke und Notifikationen ein. Darüber hinaus bringt TeamDrive 3.1 diverse Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen mit. Die Software gleicht beliebige Datenbestände zwischen mehreren Computern ab – entweder über einen TeamDrive-Server oder einen eigenen WebDAV-Server. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. TeamDrive setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. TeamDrive ist in der Basisversion kostenlos.