USB 3.0 soll bessere Stromversorgung erhalten

Zu Jahresbeginn kündigte das Industriekonsortium "USB 3.0 Promoter Group" an, dass der Datendurchsatz der USB-3.0-Schnittstelle verdoppelt werden soll. Statt wie bisher maximal fünf Gbit pro Sekunde soll USB 3.0 künftig bis zu zehn Gbit pro Sekunde erreichen. Wie nun bekannt wurde, ist auch eine Verbesserung der Stromversorgung geplant.

Derzeit kann USB 3.0 Geräte mit maximal zehn Watt Leistung versorgen – künftig sollen es bis zu 100 Watt sein. Damit könnten bei vielen USB-Geräten Netzteile bzw. ein zweites USB-Kabel zur Stromversorgung entfallen.

Erste USB-Produkte, die die höhere Datenübertragungsrate nutzen und für eine Stromversorgung von bis zu 100 Watt ausgelegt sind, werden frühestens Ende 2014 erwartet. Der verbesserte USB-3.0-Standard soll abwärtskompatibel zu bestehender USB-2.0-/USB-3.0-Hardware sein.