Neues MacBook Air mit SSD-Anbindung via PCI-Express

12. Jun 2013 03:00 Uhr - sw

Das SSD-Laufwerk der neuen MacBook-Air-Modellreihe ist via PCI-Express an den Computer angebunden und nicht – wie bei früheren Generationen des Notebooks – über die SATA-Schnittstelle. Nach Angaben von AnandTech kommt PCI Express 2.0 mit zwei Lanes zum Einsatz. Dadurch sind Datenübertragungsraten von bis zu 1000 MB pro Sekunde in beide Richtungen möglich.

Die SSDs der neuen MacBook-Air-Generation sind laut Apple um bis zu 45 Prozent schneller als bei der Vorgängerserie. In einem Test von AnandTech erreicht die 256-GB-SSD des neuen 13,3-Zoll-MacBook-Air Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 767 MB pro Sekunde und Lesegeschwindigkeiten von bis zu 793 MB pro Sekunde. Diese Datenübertragungsraten sind mit SATA derzeit nicht zu realisieren.

Auch beim neuen Mac Pro setzt Apple auf PCIe-SSDs.

Kommentare

SATA 3 Gbit schaft 300 MB pro Sekunde, SATA 6 Gbit 600 MB

(nur als Info für die Nicht-Techies)