Weitere Einzelheiten zu OS X 10.9 "Mavericks"

Zu Wochenbeginn kündigte Apple das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" an. Mittlerweile sind weitere Details zu OS X 10.9 bekannt geworden.

• Die Aktivitätsanzeige wurde überarbeitet. Sie zeigt nun Informationen zur Energieeffizienz von Programmen an und hat ein Systemdiagnosetool erhalten.

• Der Mac-App-Store kann Updates nun auf Wunsch automatisch im Hintergrund installieren.

• Die Akku-Anzeige in der Menüleiste wurde erweitert. Diese listet nun Programme mit hohem Energieverbrauch auf.

OS X Mavericks

OS X 10.9 "Mavericks" mit mehr als 200 neuen Funktionen.
Foto: Apple.



• Die Erstellung eines bootfähigen OS-X-10.9-Installationsmediums ist im Vergleich zu OS X 10.8 etwas komplizierter geworden. Eine Anleitung ist auf dieser Web-Seite zu finden.

• OS X 10.9 "Mavericks führt Unterstützung für das soziale Netzwerk LinkedIn ein. Das Betriebssystem ermöglicht das Single-Sign-On bei LinkedIn und das Veröffentlichen von Links über den "Sharing"-Button in Safari. LinkedIn-Notifikationen werden in der Mitteilungszentrale angezeigt.

• Apple Mail ist in der Version 7.0 enthalten, Neuerungen sind bislang nicht bekannt.

• Für die "Bitte nicht stören"-Funktion der Mitteilungszentrale kann nun ein Zeitraum eingestellt werden.

• Der Zugriff auf den iCloud-Dokumentenordner ist nun auch per Finder möglich.

• Chat-Abkürzungen werden automatisch umgewandelt, aus "omw" wird beispielsweise automatisch "On my way".

• Für den Dateiaustausch im Netzwerk nutzt OS X 10.9 standardmäßig SMB2. Das AFP-Protokoll wird aber weiterhin unterstützt. NTFS-Schreibzugriff ist nach wie vor nicht möglich.

Die MacGadget-Artikel zu OS X 10.9 "Mavericks" im Überblick:

Apple: OS X 10.9 "Mavericks" kommt im Herbst.

Die Systemanforderungen von OS X 10.9.

Details zu OS X 10.9 "Mavericks".

OS X 10.9 "Mavericks" soll im Herbst auf den Markt kommen. Der Preis steht noch nicht fest. Apple verspricht für das Betriebssystem über 200 neue Funktionen, darunter Finder-Tabs, Dokumenten-Tagging, erweiterte Mehrmonitorunterstützung, höhere Energieeffizienz für eine längere Akkulaufzeit, Leistungsoptimierungen, Keychain-Synchronisation via iCloud, Karten-Anwendung und iBooks.

Kommentare

smb2

also das find ich interessant:
• Für den Dateiaustausch im Netzwerk nutzt OS X 10.9 standardmäßig SMB2. Das AFP-Protokoll wird aber weiterhin unterstützt. NTFS-Schreibzugriff ist nach wie vor nicht möglich.

ich bin ein reiner Apple Mensch, aber ich denke das kann ja ordentliche Auswirkungen haben. meint ihr gut oder schlecht?

zumindest

-------------------
PARAGON wird gefördert ;-)
von-Windows-ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13" 2012-251SSD+ThBo, 3xiMac 27"-2012-209SSD+ThBo-alle LION, BookProRet-751SSD 10.8.2, MacPro, 4xiMac 21" 2013

SMB2

Ernst Hefter schrieb:
ich bin ein reiner Apple Mensch, aber ich denke das kann ja ordentliche Auswirkungen haben. meint ihr gut oder schlecht?
Das war schon seit 10 Jahren fällig ;-) Mit AFP gab es immer wieder Probleme mit größeren Netzwerken. Stichwort Novel ;-)
Ich frage mich, wann Apple AFP den Gnadenschus gibt - in zwei bis drei Jahren vielleicht?
Gruß Uli

novell war ipx

nochmal andere baustelle quasi

Bugs... in der Tat genug davon da ;-)

Natürlich ist das Zusammenwachsen von OSX und iOS zu begrüßen und bewahrt die Zukunftsfähigkeit der "Apple-Schiene" :) Es ist aber nicht verwegen, daran zu erinnern, dass (leider) zahlreiche Baustellen in 10.7 weniger als vor allem 10.8 auf "Bereinigung" warten.
Bitte BUGS weg! - Der Gedanke, dass mit 10.8.4 in dieser ML-Ebene Schluss sein soll, beunruhigt. Schon werden Überlegungen wach, wie bei 10.6 SL den Sprung nach vorne antreten zu müssen (10.9) - ist halt immer ein Risiko...
-------------------
von-Windows-ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13" 2012-251SSD+ThBo, 3xiMac 27"-2012-209SSD+ThBo-alle LION, BookProRet-751SSD 10.8.2, MacPro, 4xiMac 21" 2013

OS X 10.8.5

Da OS X 10.9 erst im Laufe des Jahres auf den Markt kommen wird, halte ich es für wahrscheinlich, dass Apple an einem weiteren Update für 10.8 arbeitet. 10.8.5 könnte dann als letztes großes Update für Mountain Lion im September oder Oktober erscheinen.