Bericht: Apple-Support beginnt mit Training für iOS 7.0

29. Aug 2013 19:00 Uhr - sw

Die Markteinführung des iOS 7.0 rückt näher: Nach Informationen von 9to5Mac haben Apples Support-Mitarbeiter mit dem Training für das neue Mobilbetriebssystem begonnen. Die Schulungen müssten bis zur zweiten Septemberwoche abgeschlossen sein, schreibt die Web-Site unter Berufung auf informierte Kreise. Dies nährt Spekulationen, wonach Mitte September die Veröffentlichung des iOS 7.0 erfolgen wird.




In der Gerüchteküche wird seit einiger Zeit der 10. September als Termin für die nächste Apple-Presseveranstaltung gehandelt. Experten gehen davon aus, dass Apple auf diesem Event sowohl ein neues iPhone als auch das fertige iOS 7.0 vorstellen wird. Mit der Veröffentlichung des iOS 7.0 wird für die darauffolgende Woche gerechnet.

Das iOS 7.0 wurde im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco vorgestellt. Es bietet eine neu gestaltete Benutzeroberfläche und viele weitere Neuerungen, wie zum Beispiel Kontrollzentrum, ein weiterentwickeltes Multitasking, AirDrop, zusätzliche Kamera-Funktionen, Verbeserungen für Siri und der Internetradio-Dienst iTunes-Radio.

Das iOS 7.0 ist mit dem iPhone 4, dem iPhone 4S, dem iPhone 5, dem iPad der zweiten, dritten und vierten Generation, dem iPad mini sowie der fünften iPod-touch-Generation kompatibel. Einige Funktionen stehen nicht auf allen Geräten zur Verfügung.