Bericht: Apple-Support beginnt mit Training für OS X 10.9

Die Markteinführung von OS X 10.9 "Mavericks" rückt näher: Nach Informationen von 9to5Mac haben Apples Support-Mitarbeiter mit dem Training für das neue Mac-Betriebssystem begonnen.

Die Schulungen müssten innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen sein, schreibt die Web-Site unter Berufung auf informierte Kreise. Dies nährt Spekulationen, wonach Ende Oktober die Veröffentlichung von OS X 10.9 erfolgen wird.

OS X Mavericks

OS X 10.9 "Mavericks": Markteinführung für Ende Oktober erwartet.
Foto: Apple.



OS X 10.9 wurde im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco vorgestellt. Apple verspricht für OS X 10.9 über 200 neue Funktionen, darunter Finder-Tabs, Dokumenten-Tagging, erweiterte Mehrmonitorunterstützung, höhere Energieeffizienz für eine längere Akkulaufzeit, Leistungsoptimierungen, Unterstützung für OpenGL 4.0 und 4.1, Keychain-Synchronisation via iCloud, Karten-Anwendung und iBooks.

Das neue Betriebssystem lässt sich auf allen Macs, die von OS X 10.8 "Mountain Lion" unterstützt werden, installieren.

Kommentare

200 neue, und wie viele gestrichene Funktionen?

Hallo

Es wird immer nur das positive geschrieben. Nicht was sich alles zum negative endet.

Positiv ist mal das die elende SMB Problemen bei Client und Server, seit 10.7 endlich behoben sind.

Negativ für mich ist das innerhalb iCal (Kalender) diverse Sachen, nicht dokumentiert, gestrichen sind wodurch meine Leistungserfassung nicht mehr funktioniert und der Entwickler den Support stoppen muss.

Es lauft stabil. Ich wurde aber lieber sehen das Apple etwas ausführlicher seine Developer und Kunden informiert über was sich wirklich alles ändert.

Gérard